Inga kann es kaum fassen, als sie im gemeinsamen Winterurlaub mit ihrem Freund Marlon erkennt, dass dieser sie betrügt. Zutiefst verletzt flieht sie aus der Skihütte und fährt auf direktem Weg nach Wien zu ihren Eltern. Schlimm genug, dass Inga aufgewühlt und tränenblind eine lange Autofahrt bewältigen muss, aber dann kommt sie durch heftiges Schneetreiben auch noch von der Straße ab. Zum Glück taucht Julius auf – der gutaussehende Retter in der Not – und bringt Inga zur nahegelegenen Pension seiner Eltern. Von dort aus will Inga weiter nach Wien fahren, doch das Wetter macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Sie und Julius sitzen gemeinsam in der gemütlichen Pension fest – ausgerechnet kurz vor Weihnachten! Von Anfang an knistert es gewaltig zwischen den beiden, aber es fällt Inga schwer, diese Gefühle zuzulassen und Julius Vertrauen entgegenzubringen. Kein Wunder, er macht es ihr nicht gerade leicht …