Tessie liebt ihren Job als Postbotin – eigentlich. Denn nach einer Beförderung muss sie täglich die Post der Reichen und Schönen zustellen, obwohl sie die oberflächliche Welt der High Society hasst. Doch damit nicht genug: Als Tessie den arrogante CEO Quinn McLion spontan aus einer prekären Situation rettet, müssen die beiden ungewollt einige Tage miteinander verbringen. Und es kommt noch schlimmer. Quinn bittet sie, in die Rolle seines Dienstmädchens zu schlüpfen. Eine mittlere Katastrophe für Tessie, dennoch stimmt sie zu. Wenn Quinn allerdings glaubt, dass Tessie ihn von vorne bis hinten bedient, hat er sich geschnitten. Zwischen den beiden sprühen sofort die Funken, und als Tessie einen Blick hinter Quinns Fassade erhascht, bröckelt das Bild, das sie von dem reichen Kotzbrocken hat …
Wird Tessie ihre Vorurteile ablegen können oder stehen sie zwischen den beiden?

Dies ist eine überarbeitete Neuauflage des Romans Millionäre küsst man nicht