Home Run zu dir (Audiobook) Band 7 ( Baseball Love-Reihe ) Saskia Louis Romantic Comedy | Liebe | Sports Romance

(84)

Die Bestseller-Sports-Romance-Reihe Baseball Love geht in die letzte Runde!
Diesmal stehen Womanizer Jake Braker und Kindergärtnerin Olivia Green im Mittelpunkt.

Baseball und Frauen: Das sind die Dinge, die Jake Braker liebt und versteht.
Kinder gehören definitiv nicht zu seinem Feld der Expertise. Als er gerichtlich zu Sozialstunden im Kindergarten verurteilt wird, rechnet er mit einem katastrophalen Ausgang der Situation. Wie sich herausstellt, sind die Bazillenschleudern jedoch gar nicht das Problem. Die Erzieherin, die sich weder von seinem Aussehen noch von seinem Geld beeindrucken lässt, geht ihm viel mehr auf die Nerven. Sie hat nichts in seinem Leben und erst recht nichts in seinen Träumen zu suchen!
Geld und Zeit: Das sind die Dinge, die Olivia Green in ihrem Leben fehlen.
Der arrogante Baseballer, auf den sie plötzlich aufpassen muss, gehört definitiv nicht auf diese Liste. Beschäftigt mit Geld- und Familienproblemen hat sie wenig Geduld für den selbstgerechten Egomanen, der ihr Vertrauen mit seinem schmierigen Lächeln und blöden Muskeln erkaufen will. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr muss sie einsehen, dass sie ihn möglicherweise unterschätzt hat …

Jeder Band der Reihe ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden.

Leseprobe

Über die Autorin

Saskia Louis lernte durch ihre älteren Brüder bereits früh, dass es sich gegen körperlich Stärkere meistens nur lohnt, mit Worten zu kämpfen. Auch wenn eine gut gesetzte Faust hier und da nicht zu unterschätzen ist … Seit der vierten Klasse nutzt sie jedoch ihre Bücher, um sich Freiräume zu schaffen, Tagträumen nachzuhängen und den Alltag einfach mal zu vergessen.

Rezensionen

Der Womanizer und die Erzieherin

Jake ist Profi-Baseballer. Einer der Besten. Und reich. Und äußerst attraktiv. Er ist ein Womanizer, der jede Nacht eine andere Frau in seinem Bett hat. Mit seinen Eltern versteht er sich nicht besonders, weil diese ihm das Gefühl geben, ihren Erwartungen nicht gerecht zu werden. An eine feste Beziehung denkt er nicht mal in seinen Träumen, dafür müsste er ja seine Freiheit aufgeben. Aber was er vom Leben eigentlich erwartet, weiß er nicht so recht. Aus einer Laune heraus demoliert er im alkoholisierten Zustand einen Kinderspielplatz - dafür muss er jetzt Sozialstunden in einem Kindergarten ableisten. Olivia, auch Liv genannt, ist Erzieherin und jobbt nebenbei als Kellnerin. Sie versucht ihrer Schwester das Studium zu finanzieren, ihren eigenen Studienkredit abzuzahlen und ihre Nichte, ihre Schwester und sich selbst über die Runden zu bringen. Und dann muss sie sich in ihrem Job auch noch mit einem arroganten Sportler abgeben, der aus einer Laune heraus Kinderspielplätze zerstört. Liv und Jake müssen sich erst mal beschnuppern und einige Vorurteile abbauen. Liv lernt, dass Jake trotz seines Reichtums hart arbeitet und Geld alleine auch nicht glücklich macht. Jake erlebt mit, wie es ist, wenn das Einkommen gerade mal für das Nötigste reicht. Mit der Zeit lernen sich die beiden besser kennen und kommen sich näher als geplant… Auch der 7. Band der Baseball-Love-Reihe macht großen Spaß. Jake ist einfach ein sympathischer Kerl, der krampfhaft versucht sich wie ein A… zu benehmen. Was soll ich sagen? Er ist ein Strüh. Liv ist eine starke Persönlichkeit, die Jake mühelos Paroli bieten kann. Und das ist genau das, was Jake braucht. Die Geschichte liest sich an einem Stück weg und es macht mich etwas traurig, dass es keine weitere Fortsetzung gibt. Klare Leseempfehlung für Happy-End-Liebhaber! 5 von 5 Sternen.

Liebe auf den zweiten Blick – oder den dritten

Liv ist es in ihrem Leben gewohnt zu kämpfen. Ihre Mutter hat sie und ihre jüngere Schwester verlassen, nachdem die schwanger wurde. Ihr Vater hat sich genauso wie der Vater ihrer Nichte schnell aus dem Staub gemacht. Liv arbeitet als Erzieherin und nebenbei noch als Kellnerin, um sich, ihre Schwester und ihre Nichte über Wasser halten zu können. Das funktioniert meist mehr schlecht als recht. Jake ist nicht nur ein gefeierte Baseballstar, sondern auch ein Womanizer. Er ist unter gänzlich anderen Bedingungen aufgewachsen als Liv. Als Kind von reichen Eltern war das, was ihm in seiner Kindheit am meisten gefehlt hat Liebe, Wärme und Geborgenheit. Besonders zu seinem Vater hat er ein eher gespanntes Verhältnis. Nachdem er in seiner Wut einen Kinderspielplatz demoliert, wird er zu Sozialstunden in einem Kindergarten verurteilt. Dort trifft er auf Liv, die im Kindergarten für ihn verantwortlich ist. Zu Beginn haben Liv und Jake mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Liv hält Jake für einen reichen Schnösel und findet, er soll etwas aus seiner Strafe lernen. Jake hat überhaupt keine Lust auf Kinder und möchte seinen Charme nutzen, um Liv zu verführen oder zu bestechen. Die könnte das Geld zwar sehr gut brauche, ist jedoch zu anständig dafür. Als sich Liv und Jake jedoch besser kennenlernen, werden sie schließlich sogar Freunde. Homerun für die Liebe ist der siebte und letzte Teil der Baseball-Love Reihe. Damit hat sie einen würdigen Abschluss erhalten. Wie alle Bände davor ist dieses Buch eine berührende Liebesgeschichte mit viel Humor. Auch wenn alle Geschichten ganz unterschiedlich waren, so waren alle doch sehr gleich aufgebaut. Für mich hätte es zusätzlich zum Epilog ruhig noch ein weiteres Kapitel geben können, in dem das jeweilige „Traumpaar“ wieder zusammengefunden hat. Meiner Meinung nach sind alle Bücher auch etwas kitschig, das darf ein guter Liebesroman für mich aber auch sein. Mir gefällt der Schreibstil von Saskia Louis sehr gut – vor allem, dass die Bücher sehr humorvoll geschrieben sind. Daher bekommt dieses Buch, genau wie alle anderen der Reihe, fünf Sterne und ich bin mir sicher, dass ich irgendwann die ganze Reihe noch einmal lesen werde.

Schöner Reihenabschluss

Auf die Geschichte um Jake habe ich die ganze Zeit hingefiebert. Jake hat schon in den vorherigen Bänden durch seinen Frauengeschichten und andere Tätigkeiten auf sich aufmerksam gemacht. Umso gespannter war ich auf seine Geschichte und die Frau, die Saskia Louis sich für ihn ausgedacht hat. Liv ist der absolute Wahnsinn und einen besseren Gegenpart hätte Jake nicht bekommen können. Denn sie scheint die erste Frau zu sein, die es schafft seinen Kopf gerade zu rücken. Saskia Louis hat es geschafft sehr bildlich zu schreiben, die Szenen mit Jake und den Kindern konnte ich mir alle sehr gut vorstellen. Der Moment als Jake realisiert was er für Liv empfindet war einfach göttlich! Ich hätte das so gerne live gesehen. Für mich war es eine absolut runde Geschichte. Der Schreibstil war sehr flüssig und das Buch lässt sich gut weglesen. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und mit "Home run zu dir" hat die Geschichte einen guten Abschluss gefunden.

Teilen