Mary-Anne Darlington of Yorkester weiß, was sie will. Und das ist vor allem keine Hochzeit. Schon gar nicht mit dem Mann, den ihre Mutter für sie ausgewählt hat: Dem kränklichen Lord Reginald Harrison of Greenwich, der ohne Diener sein Haus nicht verlässt. Die Ablehnung scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen, denn auch Reginald ist über die Wahl seiner Zukünftigen alles andere als begeistert. Nach einem misslungenen Wohltätigkeitsball, an dem die beiden als Paar auftreten sollen, flüchtet Mary-Anne nach London zu ihrem älteren Bruder. Dort lernt sie den gutaussehenden Earl Edward of Worsham kennen. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den charismatischen Freidenker. Doch Edward scheint nicht mit offenen Karten zu spielen – und Mary-Anne muss am Ende darauf hören, was ihr Herz ihr sagen will …