Pressemitteilung Mord Ohne Ende 27. November 2019

Stuttgart, Dezember 2019: Was Rhys Bowen am meisten am Schreiben von Kriminalromanen gefällt? Der Rätsel-Aspekt – und die Frage nach der Gerechtigkeit. „Aber hauptsächlich mag ich es, denke ich, weil ich einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn habe. Man weiß ja, dass Verbrechen im echten Leben oft unaufgeklärt bleiben, dass Mörder davonkommen. Wenn ich schreibe, kann ich in meinem Universum die Ordnung wiederherstellen, ich kann für Gerechtigkeit sorgen und Unrecht in Recht verwandeln. Das ist sehr befriedigend.“ Ein weiterer Grund, weshalb Bowen in diesem Genre so gerne schreibt, ist das Kreative: „Aber ich mag es auch, ein Gefühl für einen Raum zu erschaffen. Ich mag es, Schauplätze zum Leben zu erwecken.“ Das ist ihr mit der Constable Evans-Reihe in jedem Fall gelungen…

Download Pressemitteilung: PM 12-2019_dp_Digital Publishers_Mord ohne Ende Rhys Bowen