Mord in feiner Gesellschaft 06. November 2019

Stuttgart, November 2019: Bei dem Setting der historischen Romane von Rhys Bowen handelt es sich immer um wahre Geschichten. Hierzu legt Bowen großen Wert auf eine solide, gründliche Recherche. Jeder ihrer Protagonisten sagt daher Dinge und vertritt Meinungen, die historisch belegt genauso gesagt bzw. ausgedrückt wurden. Bowen bringt – ganz kreativ – dabei natürlich auch fiktive Menschen in ihre ausgefeilten Szenarien ein und lässt sie mit den echten Figuren interagieren. Das sorgt für Abwechslung, Spannung und überraschende Momente – wie in dem vorliegenden zweiten Molly-Murphy-Krimi Mord in feiner Gesellschaft.

Download Pressemitteilung: PM 11-2019_dp Digital Publishers Mord in feiner Gesellschaft Rhys Bowen