Lost in Pain – Zurück zu dir 25. Juli 2017

Stuttgart, Juli 2017. Manchmal sind es die ganz spontanen Ideen, die sich zu einem Strohfeuer entwickeln – die Autorin Jennifer Wellen hatte einen solchen Blitzgedanken beim Autofahren: „Ich schreibe dann einfach gleich drauf los. Was raus muss, muss raus. Hauptsache die Geschichte ist schön und ich könnte mir vorstellen, sie gerne selbst lesen zu wollen.“ Die Idee für einen ernsteren Roman in einer neuen Perspektive – die Geschichte der Protagonistin Catlin, einer im Waisenhaus aufgewachsenen, unsteten, klaustrophobischen Betrügerin – war geboren. Die Themen Diebstahl und Verfolgung machen den Romantic-Suspense-Roman Lost in Pain – Zurück zu dir zu einem sogenannten Hide-&-Seek-Roman. Darüber hinaus geht es um Freundschaft, die romantische Liebe zwischen zwei Menschen und die Hoffnung auf ein optimistisches Ende. Und wie bei Romantic-Suspense-Romanen üblich, beinhaltet auch Lost in Pain – Zurück zu dir zusätzlich noch eine Gefahr, ein Geheimnis aus Catlins Vergangenheit, welches sich im Verlauf der Geschichte auflösen wird …

Catlin O’Donnely bekommt einen Hinweis auf den Verbleib ihrer leiblichen Mutter erhält. Natürlich will sie sofort dahin, die Frage ist nur wie? Sie hat weder ein Auto noch einen Führerschein und leidet zudem an Klaustrophobie. Als sie ihren einzigen Freund Nick aus der Zeit im Waisenhaus um Hilfe zu fragt und er zusagt, ihr beizustehen, beginnt ein Trip oder besser eine Flucht quer durch die USA. Nick drängt auf Antworten, will wissen, warum Catlin damals aus dem Waisenhaus geflohen ist. Zudem werden sie von einem alten Bekannten von Catlin verfolgt, der seinen Ring wiederhaben möchte. Meile für Meile nähern sich Nick und Catlin der Wahrheit. Einer Wahrheit, die ihr beider Leben verändern wird …

Download Pressemitteilung: PM 07-2017_dp_Digital Publishers_LIP