Ein Schotte zum Küssen 27. November 2019

Stuttgart, Dezember 2019: Katherine Collins hat bereits in der Schule angefangen Songtexte für ihre Superstar-Barbie zu schreiben, es folgten Gedichte und Geschichten. 2014 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Und immer wieder sind es die Highlands, die in ihren Geschichten eine Rolle spielen. Was sie an Schottland so besonders fasziniert? Für Collins ist das der „Inbegriff der modernen Wildnis – Zivilisation und Natur verschmelzen ineinander und das auf engstem Raum. Jeder Quadratmeter erscheint mystisch, magisch, irgendwie unwirklich. Denken wir an Nessie, das Seeungeheuer aus Loch Ness, die Steinkreise, die Stones of Callanish, the Old Man of Storr oder die Fairy Pools. So viele Geschichten sind dort versteckt und jede Ecke regt zu neuen Stories an.“ Eine ebensolche fantasievolle Geschichte ist auch Ein Schotte zum Küssen, ihr neuer Highland-Roman …

Download Pressemitteilung: PM 12-2019_dp_Digital Publishers_Ein Schotte zum Küssen Katherine Collins