Pressemitteilung Ein Gutshof zum Verlieben 05. Juni 2020

Stuttgart, Juni 2020. Wie Dolores Mey auf die Idee zu ihrer Verliebt im Gutshof-Reihe gekommen ist? „In unserem Bekanntenkreis gab es gleich mehrere junge Männer, die liebend gerne Landwirt wären, aber nicht in der glücklichen Lage waren, die richtige Verwandtschaft zu haben. Zwar kann man als Angestellter arbeiten, doch das entspricht nicht unbedingt dem Traum eines Jungbauern. So können sie also nach der Ausbildung nur darauf hoffen, einer passenden Lebenspartnerin zu begegnen, die diese Voraussetzungen mitbringt. Aus der Sicht einer Bauerstochter erzählt, ist es genauso erstrebenswert, einen Mann auf dem Hof zu haben, der nicht nur anpacken kann, sondern auch weiß, was er tut, also eine entsprechende Ausbildung hat. Auf die Gefahr hin, dass es veraltet klingt: Für manche Arbeiten sind Frauen, rein körperlich gesehen, einfach nicht geschaffen. Und um eine Vollzeitarbeitskraft zu beschäftigen, braucht man angemessene Einnahmen. Die glücklichste Lösung ist also in beiden Fällen ein entsprechender Partner.“, erzählt Mey. In ihren Büchern geht es meist um die ganz große Liebe. Mey ist sich im Interview sicher, „dass wir in unserem Alltag ruhig ein bisschen mehr Romantik gebrauchen können, bei all dem, was wir bewältigen müssen, (...) die wahre Romantik liegt für mich in der Situation und ist genauso wenig planbar wie die Liebe.“

Download Pressemitteilung: PM 06-2020_dp_Digital Publisher_Gutshof zum Verlieben