Pressemitteilung Die Spur der Kristalle 18. Mai 2018

Stuttgart, Mai 2018. Geburtsjahr und -monat teilt Autorin Emma Finch, mit bürgerlichem Namen Sabine Fink, mit dem kenianischen Langstreckenläufer Paul Tergat. Er startete einmal ein paar Reihen vor ihr beim Berlin Marathon. Sie kam erst knapp zwei Stunden nach ihm an, aber sie hatte ein Hobby für sich entdeckt. Ein Hobby, dem sie verdankt, dass sie zu schreiben begann. Im Laufe der zahllosen Kilometer packte sie der Ehrgeiz, sich mit ihren Ideen nicht nur die Zeit beim Training zu vertreiben, sondern sie aufzuschreiben und zwischen zwei Buchdeckel zu bringen. Das macht sie mit Leidenschaft. In ihrem neuen Roman Die Spur der Kristalle schafft es die Autorin bis zum Schluss, den Leser durch unerwartete Wendungen und eine packende Story gelungen zu unterhalten. Und darum geht es:

Die Lehrerin Caitlyn Brown führt ein gewöhnliches Leben – bis mitten in London ein Wildfremder in ihren Armen stirbt. Kurz darauf häufen sich die seltsamen Ereignisse: Sie erhält ein rätselhaftes Päckchen ohne Absender, ihr neuer Freund macht ihr aus heiterem Himmel einen Heiratsantrag und sie bekommt ein attraktives Stellenangebot in einem weit entfernten Elite-Internat, das sie kurzerhand annimmt. Angekommen im einsamen Norden von Wales reißt die Kette an Merkwürdigkeiten nicht ab. Nachdenklich gestimmt durch das ambivalente Verhalten ihres neuen Chefs, kommt Caitlyn schließlich jahrzehntealten Geheimnissen auf die Spur, und muss erkennen, dass der Tod ihrer Mutter und Großeltern kein Zufall war. Was ist damals wirklich passiert? Und wem kann sie vertrauen?

Download Pressemitteilung: PM 05-2018_dp_Digital Publishers_Spur der Kristalle