Interview Talina Leandro im Autoreninterview zu Wie Licht und Schatten

Worum geht es in Wie Licht und Schatten?
In Wie Licht und Schatten geht es um Verrat, Moral, eine neue Liebe und das Thema Untreue.

Wie kamst du auf die Idee für die Bittersweet Secret-Reihe?
Der Film Für immer Adaline hat mich sehr inspiriert, doch für die Erklärung, müsste ich an dieser Stelle spoilern. Wer den Film gesehen hat, kann es sich jedoch schon denken. ;-) Außerdem inspiriert hat mich die Geschichte von Bonnie & Clyde, die ebenfalls in meinem Filmregal steht.

Beschreibe deine Protagonistin Iva in 3 Sätzen:
Iva ist nicht nur Ehefrau und Mutter, sondern auch eine optimistische Frohnatur mit nostalgischem Touch. Sie liebt den Sixties-Look, ist sportlich und spirituell. Iva ist ein Mensch, der sich von seinem Herz leiten lässt.

Wenn die Reihe verfilmt werden würde: Welche Schauspieler würdest du für die Rollen von Iva, Amon und Leon besetzen?
Für die Rolle des Amon würde ich ganz klar Jason Momoa besetzen. Margot Robbie würde definitiv die Iva spielen und Mario Casas den Leon.

Wie viel von dir selbst steckt in deinen Protagonisten?
Also ich denke jeder Autor steckt ein bisschen von sich selbst in seine Figuren – egal ob männlich oder weiblich. In Iva steckt mein unerschütterlicher Optimismus, in Amon mein Wagemut und in Leon ein kleines Stück meiner Gelassenheit.

Steckt eine Botschaft hinter der Geschichte?
Die gesamte Reihe soll zum Umdenken auffordern. Menschen sollen nicht vorschnell verurteilt werden für das, was sie tun, denn es gibt immer zwei Seiten der Medaille.

Was erwartet uns im zweiten Band Wie Feuer und Eis?
Ohne zu Spoilern kann ich schon mit Sicherheit sagen, dass es wieder unvorhersehbare Wendungen gibt, die alle Leser überraschen und hoffentlich vom Hocker reißen werden. Außerdem kommen zwei neue Protagonisten hinzu, die ein besonderes Geheimnis teilen.

Wie kamst du zum Schreiben?
Seit ich in der Grundschule die ersten Buchstaben gelernt habe, interessiere ich mich für das Schreiben. Mit acht Jahren habe ich eine Geschichte gefunden, die mein Vater als Zwölfjähriger angefangen hat zu schreiben, jedoch nie beendete. Das habe ich dann übernommen und zunehmend Gefallen am Geschichtenschreiben gefunden.

Schreibst du auch in anderen Genres? Welche Projekte hast du für die Zukunft geplant?
Romantic Suspence ist ganz klar mein Lieblingsgenre, doch auch Psychothriller reizen mich sehr und wie es der Zufall will, schreibe ich gerade an einem ganz spannenden Buch dieses Genres. Jedoch liegt auch noch ein weiteres Projekt (Romantic Suspence) ganz frisch geplottet auf meinem Schreibtisch und schreit schon danach, von mir Leben eingehaucht zu bekommen.

Was liest du selbst am liebsten? Heitere Liebesromane mit Happy End oder darf es auch mal spannend werden?
Tja, das ist genau der Grund, warum ich Romantic Suspence schreibe – weil es beides vereint. Denn ich möchte beim Lesen weder auf eine Liebesgeschichte, noch auf Spannung verzichten.

Zu guter Letzt: Hast du eine Buchempfehlung für uns?
Ja! Kennt ihr schon die Bücher von Kate Dark? Die kann ich euch wirklich empfehlen. Ansonsten: Die Bittersweet-Secret-Reihe natürlich. ;-)