Interview Sigrun Dahmer im Autoreninterview zu Sommerküsse in Sevilla

Worum geht es in deinem Buch Sommerküsse in Sevilla?

Um die pinkhaarige Mia, die sich vom Schicksal betrogen fühlt und sich allen Konventionen zum Trotz auf den Weg nach Spanien macht. Dort hat sie nämlich vor acht Jahren als Au-pair in Sevilla die glücklichste Zeit ihres Lebens verbracht. Insgeheim möchte sie am liebsten nahtlos wieder an die Vergangenheit mit ihrer großen Liebe Rafa anknüpfen, aber das geht natürlich nicht, denn in Sevilla hat sich mittlerweile so Einiges verändert …


Was hat dich inspiriert, den Liebesoman zu schreiben?

Die Idee zu dem Roman entstand beim Hören von Flamencomusik. In den Songtexten geht es üblicherweise um fatale Leidenschaften, Träume, unglückliche Liebesbeziehungen, Heimweh und Einsamkeit. Genau das Lebensgefühl, welches die Hauptfigur Mia anfangs antreibt.

 

Mit welchem Charakter aus deinem Buch kannst du dich am besten identifizieren?

Mit Lynn. Sie ist ebenso wild at heart wie Mia, hat aber schon mehr ihr inneres Gleichgewicht gefunden.

 

Mia ist zu Beginn des Romans Flirtcoach. Was sind die Aufgaben eines Flirtcoaches?

Wenn es halbwegs seriös zugeht, ist ein Flirtcoaching am ehesten so etwas wie ein kommunikatives Training. Es geht dann um Fragen wie: Was drücke ich durch meine Körpersprache und meine Kleidung aus? Entspricht das dem Bild, welches ich von mir vermitteln will? Wie wirkt meine Stimme? Welche Gesprächsthemen eignen sich für das erste Date? Also insgesamt geht es beim Flirtcoaching dann um ein Rhetoriktraining der besonderen Art, bei welchem beispielsweise auch Rollenspiele zum Einsatz kommen können.

Die Geschichte spielt im schönen Sevilla in Spanien. Du selbst hast auch in Spanien gelebt. Was macht das Land so besonders?

Die Sprache und Literatur, eine mitunter ziemlich schräge Kulturszene. Sonne und Meer. Raue Herzlichkeit und mediterrane Lässigkeit.

 

Wie die Protagonistin Mia, scheinst auch du oft von Fernweh gepackt zu werden. Welches war bis jetzt dein Lieblingsreiseziel?

Das Unterwegssein begeistert mich nach wie vor, wobei Spanien und der Süden ganz allgemein bei mir immer noch hoch im Kurs stehen. Vielleicht auch, weil ich da sehr nette Menschen kenne.

Was tust du, wenn du gerade nicht an einem Liebesroman schreibst?

Zeit mit meinen friends und meiner family verbringen, Musik hören, lesen, Radfahren.

 

Welches Buch nimmst du mit in den nächsten Strandurlaub?

Eine meiner Lieblingsautorinnen ist Isabel Allende. Für ihr jüngstes Werk: „Was wir Frauen wollen“ wird mit Sicherheit noch Platz in meinem Rucksack sein.