Interview Nena Siara im Interview

Worum geht es in deinem Buch Zwischen uns das Meer?

Zwischen uns das Meer handelt von zwei starken, jungen Persönlichkeiten, die auf eine besondere Liebe und Leidenschaft warten. Als sie diese finden und sich Schwierigkeiten anbahnen, zeigen sie sich authentisch und voller Liebe.

 

Wie kamst du auf die Idee zu der Geschichte?

#erinbrookssurf

Ich las nur ein paar Wörter….England, Surfer, Liebe…und schon war die Kreativität entfacht.

 

 

 

Zion verliebt sich in die Geheimnisvolle Lia, die er am Strand trifft. Was fasziniert ihn so an ihr?

Lia hat keine rosarote Surferbrille auf. Sie legt auf Anstand und Persönlichkeit Wert und zeigt sich geheimnisvoll und unterkühlt. Als sie auftaut und sich auf Zion einlässt, ist er von ihrer Schlagfertigkeit und Leidenschaft fasziniert.

 

 

Welche Herausforderung hat die Liebe zwischen Zion und Lia?

Zions Leben ist mit Aktivitäten und Tieren bestückt, die Lia mit negativen Erinnerungen verknüpft. Die beiden müssen sich der Frage stellen, ob ihre Liebe die Vergangenheit heilen kann.

 

Was gefällt dir an dem Protagonisten Zion?

#erinbrookssurf

Zion ist mega…er ist authentisch, zielstrebig, einfühlsam und lebt seine Werte. Ein cooler, sportlicher Typ, der nur die eine Frau sucht und sich mit ihr leidenschaftlich verbindet. Aber natürlich verfällt auch er mal seinen Hormonen und macht Fehler, die er jedoch gut reflektiert. Und dieses Sixpack…

 

Für welche Menschen hast du diese Geschichte geschrieben?

Für Surfer, für Meerhungrige, für Urlauber, Verliebte, für Sehnsüchtige und natürlich für Mütter, die doch bitte genau solche Söhne und Töchter erziehen sollen….lach.

 

Wo hast du das Buch geschrieben?

Gaaaanz früh morgens in der Küche und später auf meinem Schreibsessel.

 

Welche Bücher oder Menschen inspirieren dich?

Ich mag Menschen, die mit Freude ihre Vision ansteuern und dabei den Weg als Ziel ansehen. Das kann ein Spaziergänger sein, der genussvoll mit seinem Hund spielt, ein älteres Ehepaar, das Händchenhaltend auf einer Bank sitzt, oder Bücher wie Harry Potter, Twilight oder die Save – Reihe sein. Ich lese hier Freude in jeder Zeile.

 

Hast du ein Vorbild?

Nein. Ich schaue mir Strategien und Techniken ab. Ich lerne gerne von Menschen, die viel erreicht haben UND glücklich sind UND ein gut gelebtes Leben leben. Das Wort VORBILD bedeutet, dass ich mir ein Bild vorhalte, nach dem ich lebe….ich versuche lieber, mich auf mein inneres Bild zu konzentrieren und es in jeder Minute und mit jeder Handlung nach außen leuchten zu lassen.

Hartland Abbey: Hier verbringen Zion und Lia ein Wochenende