Interview Autorin J. Gerhardt im Interview zu ihrem neuen romantischen Weihnachtsroman

Worum geht es in deinem Buch Drei Dates zu Weihnachten?

In dem Buch geht es um Carolin, die sich hoffnungslos in ihren besten Freund verliebt. Da dieser jedoch bereits in einer Beziehung ist, will sie ihm ihre Gefühle auf keinen Fall offenbaren, um ihre langjährige Freundschaft nicht zu zerstören. Wie es der Zufall so will, plant Carolins Freundin eine Weihnachtsparty, auf der jeder mit Partner erscheinen wird. Nur Carolin steht gerade ohne Freund da, weshalb sie durch eine Dating-Plattform im Internet hofft, ein Date für die Party zu finden.

 

Wie kamst du auf die Idee einen weihnachtlichen Roman zu schreiben? Warst du selbst schon einmal in der Situation ein Weihnachtsdate zu benötigen?

Die Idee kam mir eigentlich ganz spontan bei dem Besuch einer guten Freundin zum Abendessen. Wir redeten und im Gespräch entstand die Idee für ein Buch (wegen einer bestimmten Szene, die jedoch im Zuge des Lektorats geändert wurde). Außerdem sollte es ursprünglich kein Weihnachtsroman werden. Doch irgendwie hat das Setting nach einiger Überlegung einfach gut zur Geschichte gepasst. Und nein – die Sache mit den Dates ist frei erfunden ;-)

Wie würdest du Carolin in wenigen Worten beschreiben?

Chaotisch, tollpatschig, romantisch, zielstrebig

 

Wie lange hast du an deinem Buch gearbeitet?

Die Rohfassung stand eigentlich ziemlich schnell, denn ich war (mit Unterbrechungen) in genau 40 Tagen fertig mit dem Skript. Danach habe ich es ungefähr einen Monat überarbeitet, bevor es an den Verlag gegangen ist.

 

Kannst du dich mit Carolin identifizieren? Wie viel von dir steckt in den Charakteren?

Eigentlich sind meine Charaktere oft frei erfunden und ähneln niemand bestimmten. Jedoch das Tollpatschige könnte Carolin tatsächlich von mir haben ;-)

 

Was liest du selbst gerne? Hast du ein Lieblingsbuch?

Ich lese eigentlich sehr vielseitig. Von Thrillern, über Fantasy und historischen Romanen bis hin zu Liebesromanen ist alles dabei. Aktuell lese ich jedoch vermehrt im Genre New Adult. Mein Lieblingsbuch ist When it’s real von Erin Watt und die Robert-Hunter-Reihe von Chris Carter.

Wo schreibst du am liebsten? Hast du irgendwelche besonderen Schreibangewohnheiten?

Ich schreibe ganz klassisch in meinem Büro am Laptop und das immer zur Mittagszeit, wenn die Kinder schlafen.

 

Was magst du am liebsten an Weihnachten und hast du eine weihnachtliche Lieblingssüßigkeit?

Eindeutig gebrannte Mandeln. An Weihnachten mag ich die romantische Stimmung, Kerzenschein, Weihnachtsmärkte und den Duft von Tannenzweigen.

 

Was war dein Traumberuf? Wolltest du schon immer Schriftstellerin werden?

In der Grundschule wollte ich Ballerina werden :-) Das hat jedoch nicht geklappt, weshalb Schriftstellerin dann auf Platz zwei stand. Dass ich mir diesen Traum tatsächlich erfüllen konnte, kann ich bis heute kaum glauben <3

 

Zu guter Letzt: Hast du eine besondere Weihnachtstradition?

Mindestens einen Weihnachtsmarkt besuchen, einen Adventskranz basteln und Plätzchen backen.