Interview Autorin Catherine Lloyd im Interview

Worum geht es in deinem Roman Mord in Kurland St. Mary?
Er spielt in der Regency-Zeit in England. Es geht um einen bettlägerigen Kavallerie-Offizier, der in einem kleinen Dorf lebt. Er sieht etwas Mysteriöses von seinem Schlafzimmerfenster aus und muss sich aufgrund seiner Verletzungen auf die ziemlich geschickte älteste Tochter des örtlichen Pfarrers verlassen, um einen Mord aufzuklären.

Was hat dich dazu inspiriert, diese Serie zu schreiben?
Ich wurde durch den Film Das Fenster zum Hof inspiriert und mochte die Idee, dass die Heldin der aktive Teil des Amateurdetektivteams ist, während ihr mürrischer, schlecht gelaunter Partner hauptsächlich an das Bett gefesselt ist.

Kannst du Lucy und Robert jeweils in drei Worten beschreiben?
Lucy: Fähig, überbelastet und ehrlich.
Robert: Schlecht gelaunt, herrisch und ungeduldig