Interview Tina Lundgren im Interview

Worum geht es in deinem Buch Die Flucht?

Tim Eichner wacht neben seiner toten Geliebten auf und glaubt, sie umgebracht zu haben. Er flieht in den Wald – vor der Polizei und seiner eigenen Schuld.

 

Dein Protagonist Tim flieht vor seiner Schuld in den Wald. Glaubst du, dass man eine bestimmte Zeit lang vor seiner Vergangenheit davon laufen kann?

Ja, das glaube ich. Aber irgendwann holt einen die Vergangenheit wieder ein.

 

Als Tim aus der Stadt flieht, geht es viel um das Überleben in der Wildnis. Hast du für dieses Thema viel recherchieren müssen?

Ich habe viel recherchiert, habe mir Survival-Bücher gekauft und ein Survival-Wochenende gemacht. Außerdem habe ich Dinge selber ausprobieren müssen. Bekommt man z. B. ein Feuer ohne Grillanzünder nur mit Naturmaterialien an? Ich bin in den Wald gegangen, habe mir Stöcke, Gräser und Blätter gesammelt und habe mir das Feuerzeug genommen, was auch meine Figur zur Verfügung hat. Dann habe ich im heimischen Garten versucht, damit ein Feuer zu entfachen. Obwohl ich das Wissen aus dem Survival-Wochenende hatte, habe ich es erst beim zweiten Anlauf geschafft. Dieser Erkenntnisprozess ist in den Roman eingeflossen.

 

Welche Verbindung hast du zum Wald bzw. zur Natur allgemein?

Ich bin sehr gerne in der Natur und gehe gerne wandern.