Wohin die Zeit uns führt

Was würdest du tun, wenn der Zauber der Zeit dir eine neue Chance schenkt?

Die New Yorker Investmentbankerin Penny wird von einem Schicksalsschlag getroffen: Ihr bleiben nur noch wenige Wochen zu leben. Auf einer nächtlichen Fahrt mit dem Wonder Wheel, dem malerischen Riesenrad von Coney Island, blickt sie auf ihr Leben zurück. Eigentlich hat sie alles erreicht: eine glanzvolle Karriere, eine schicke Wohnung … Aber warum kreisen ihre Gedanken nur um Jay?

Jay, dem sie einst ihr Herz schenkte.
Was, wenn sie das Rad der Zeit zurückdrehen und noch einmal von vorn beginnen könnte? Da geschieht das Wunder dieser magischen Sternennacht: Als sie die Gondel verlässt, findet sie sich auf einmal in dem Jahr wieder, in dem sie Jay zum ersten Mal begegnete. Doch kann sie verhindern, dass das Schicksal sie erneut entzweit?

Mehr zum Roman im Interview mit Ben Bennett.

 

Vor zehn Jahren verließ Ben Bennett, Jahrgang 1970, das Hamsterrad der Werbebranche, um in Kalifornien, Spanien, Frankreich und Italien Bücher zu schreiben, die die Welt beschützen. Seine spirituellen Lovestories wurden in sieben Sprachen übersetzt, nachdem sein erster Roman Solange es Wunder gibt in Deutschland auf Anhieb zum Überraschungsbestseller avancierte. Wohin die Zeit uns führt ist Bens neuester Roman.

Mehr

Rezensionen

„Die Geschichte der beiden ist von Anfang an etwas besonderes. Der Autor schildert sie so lebhaft und anrührend, dass nicht nur die beiden Charaktere, sondern auch der Leser von Anfang an spüren: Das ist nicht eine kurze Jugendliebe, das ist das ganz große Besondere. Und dann kommt das Schicksal dazwischen. In diesem Buch sitzt man wirklich in einer Achterbahn der Gefühle. Dabei ist die Sprache trotzdem so zart und nahezu poetisch.“ (Lovelybooks)

„Das Ende hat mich dann umgehauen und ich habe das Buch, ok den Tolino, mit einem schmunzeln zugeklappt. Auf jeden Fall drückt das Buch eines aus: Lebt euer Leben, denn nicht jeder könnte so ein Wunder wie Penny erleben, oder? Einfach wunderschön!“ (Lovelybooks)

„Der Autor schafft es aus meiner Sicht mit diesem Buch Hoffnung und Mut zu vermitteln. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, er reist mit, auch über die Verwirrung hinweg.“ (Lovelybooks)

„Die Story des Buches fand ich sehr spannend und unterhaltsam und die Charaktere Penny und Jay liebenswert. Man konnte sich zu jeder Zeit in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Auch der Schreibstil und das Cover des Buches sind sehr schön.“ (Lovelybooks)