Rhys Bowen – Tod eines Tenors

Tod eines Tenors

Himmlische Chöre und höllische Nachbarn – der dritte Teil von New York Times Bestseller-Autorin Rhys Bowen

Als der Chor des walisischen Dörfchens Llanfair Unterstützung für den Sängerwettstreit benötigt, ist nicht nur Constable Evan Evans zur Stelle, sondern auch der gastierende Star-Tenor Ifor Llewellyn. Damit schnellt das Medien-Interesse in ungekannte Höhe und immer mehr Fremde besuchen das verschlafene Dorf.
Schon bald sind die kauzigen Dorfbewohner die Starallüren, Schürzenjägerei und Streitigkeiten des berühmten Sängers leid. Aber dass der prominente Mann am Abend vor dem großen Wettbewerb tot vor seinem Kamin liegt, kann in Llanfair keiner gewollt haben – oder etwa doch?

Hier geht’s zur kostenlosen Leseprobe

Rhys Bowen wurde in Bath, England, geboren, studierte an der London University, heiratete in eine Familie mit historischen königlichen Verbindungen und verbringt nun ihre Zeit im Norden von Californien und Arizona. Zunächst schrieb sie Kinderbücher, doch auf einer Reise in ihre malerische walisische Heimat fand sie die Inspiration für ihre Constable-Evans-Krimis. Diese Kriminalgeschichten sind mittlerweile Kult und wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Mehr

ca. 281 Seiten
5,99 €

Rezensionen

„Ein sehr spannend geschriebener Cosy-Krimi und der dritte Fall für Constable Evans“ (Lovelybooks)

„Wieder einmal hat mich die besondere Atmosphäre des Buches gefangen genommen, die durch den feinen Humor der Autorin und durch einen ausgeklügelten Plot ergänzt wird“ (Lovelybooks)

„Dieser Krimi ist flüssig und spannend erzählt, ich habe mich zu keiner Zeit beim Lesen gelangweilt“ (Lovelybooks)

„Wieder ein witziger Band voller Mordermittlungen – gespickt mit den alltäglichen Dramen des walisischen Dorflebens, das mir immer mehr ans Herz wächst“ (Lovelybooks)