Schwarzer Abgrund

Jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der sie zu kennen scheint … Ist der Mörder mitten unter ihnen?

Die 17-jährige Lara will zusammen mit ihrem Bruder und drei Freunden die Ferien auf einer einsamen Berghütte verbringen. Doch auf dem Weg dorthin verirren sie sich und müssen die Nacht im Wald ausharren. Am nächsten Morgen wird einer von Laras Freunden ermordet aufgefunden. Geschockt machen sie sich auf den Rückweg und müssen feststellen, dass die Brücke, die ins Tal führt, eingestürzt ist. Abgeschnitten von der Außenwelt wird ihnen schnell klar: Ein Mörder hat es auf sie abgesehen. Oder ist es einer von ihnen?

Autorin Patricia Walter im Interview zu Schwarzer Abgrund.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Patricia Walter studierte in München Statistik und arbeitet in der Versicherungsbranche. In ihrer Freizeit betreibt sie neben dem Schreiben Kampfsport, insbesondere Judo und Kung Fu. In Judo hat sie den zweiten Schwarzgurt und ist ehrenamtlich als Trainerin tätig. 2016 erschien ihr Psychothriller "Kalte Erinnerung", ein Jahr später folgte "Dunkle Vergangenheit". "Schwarzer Abgrund" ist ihr erster Jugendthriller.

Mehr

ca. 276 Seiten
6,99 €

Rezensionen

„Dieses Buch konnte ich kaum aus der Hand legen, die Geschichte hat mich von der ersten Seite in ihren Bann gezogen. Für alle Thriller Fans ein Muss, sehr zu empfehlen.“ (Lovelybooks)

Wer mal wieder etwas wirklich packendes lesen will, der sollte hier ganz schnell zugreifen.“ (Amazon)

„Für mich hatte dieser Thriller alles was er haben muss, viel Spannung, einen interessanten Plot und Gänsehautmomente wo ich als Leser bis zum Äußersten gefesselt werde.“ (Lovelybooks)

Schwarzer Abgrund ist ein solider Jugendthriller, der gerade durch seine Umgebung punkten kann und eine hohe Spannung aufbaut. Mich hat dieses Buch gut unterhalten und ich empfehle es jedem, der gerade auf der Suche nach guten Büchern dieses Genres ist.“ (Amazon)

„Ich bin einfach in die Geschichte eingetaucht und habe mich selbst im Wald gesehen.“ (Lovelybooks)

Social Media Stream

Woher kam die Idee zu Die Farben des verschwundenen Sommers? Oliver Schlick: "Die Idee hat ich während des Hören von A Forest von The Cure. In dem Stück geht es um einen Jungen, der auf der Suche nach einem Mädchen durch einen Wald irrt, sie aber niemals findet. Die Bilder die dabei in meinem Kopf…
Auf #Lovelybooks erfährst du wie es mit Matthias Käfer, seinen neuen Schwiegereltern und natürlich Anna von IKEA weitergeht. Denn eine Hochzeit bringt so manches Fettnäpfchen, in das Matthias noch nicht getreten ist, mit sich …
Eine Extraportion Frühlingsgefühle gefällig? 💐 Der neue #booksnack DIE LEICHTIGKEIT VON ZITRONENDUFT von Katharina Lankers / Autorin wartet mit 7 wunderbaren Geschichten auf und lädt zum Träumen ein. Auf #Lovelybooks kannst du mitlesen!
Du liebst Romantasy? Dann mach bei unserer Taschenbuch-Verlosung mit und gewinne eines von 10 Büchern von UM DER LIEBE WILLEN von Nicole Lange! 💜