Rosenknospensommer

Wenn das Leben nicht so will, wie man es gerne hätte …
Sommerlich-romantisches Lesevergnügen für Fans humorvoller Unterhaltung

Kurz vor einem Nervenzusammenbruch beschließt Josephine, eine von ihrem Job und ihrer Beziehung enttäuschte Marketingexpertin, dass nur eine Auszeit die Rettung sein kann. Als sie auf dem Rückweg von einem katastrophalen beruflichen Termin zufällig in einem abgelegenen Landgasthof strandet, nutzt sie die Chance und fasst den Entschluss, nicht nach Hause zurückzukehren. Gegen Kost und Logis bleibt sie als Aushilfe auf dem Hof. Zwischen Brombeerhecken, Rosenbeeten und alten Obstbäumen schöpft sie bald neuen Mut und schmiedet Pläne, sich ihr altes Leben zurückzuholen. Doch das ist leider leichter gesagt als getan …

Hier geht’s zur kostenlosen Leseprobe

Jetzt kostenlos reinhören

Mehr zum Roman im Interview mit Freja Amundsen!

Freja Amundsen, geboren 1970 in Hannover, arbeitete viele Jahre als Marketingexpertin und Vorstandsreferentin, bevor sie sich entschied, ihrem Herzen zu folgen und das Schreiben zu ihrem Beruf zu machen. Heute verdient sie ihren Lebensunterhalt als freie Redakteurin und Schriftstellerin.

Mehr

ca. 273 Seiten
4,99 €

Rezensionen

„Ich fand den Roman sehr abwechslungsreich, kurzweilig und unterhaltsam. Durch den angenehmen Schreibstil ist man gleich mitten im Geschehen drin. Die Figuren sind lebendig und interessant und auch der Schauplatz der Handlung war schön. Ich habe mich glänzend unterhalten und kann das Buch nur empfehlen.“ (Lovelybooks)

„Ein realitätsnaher Roman ohne viel Schnickschnack, der aus dem Leben gegriffen scheint. Der Schreibstil und das Thema können einen sehr gut fesseln, auch wenn das Ende offen gehalten wird. Ich kann diesen Roman jedem Empfehlen, der kurzweilig ein schönes Leseerlebnis haben möchte.“ (Lovelybooks)

„Das Buch hat mir wirklich ziemlich gut gefallen. Es lässt sich flüssig lesen und ist sehr schön geschrieben. Auch das Cover fand ich wirklich sehr schön gestaltet und sehr ansprechend. Die Charaktere sind mir schnell sympatisch geworden. Die Liebesgeschichte im Buch wurde zwar schnell ersichtlich, allerdings war es so gelungen, dass man bis zum Ende mitfiebern konnte. Die Geschichte ist auch nicht überzogen, oder kitschig sondern sehr mitreißend.“ (Lovelybooks)