Dorothea Stiller – Das Geheimnis von Kestrel Hall

Das Geheimnis von Kestrel Hall

Welches Geheimnis verbirgt sich hinter den düsteren Mauern von Kestrel Hall?

England, 1814: Die junge Marguerite Gillray glaubt, das perfekte Glück gefunden zu haben, als sie den charmanten Lord Adam Peterborough heiratet und kurz darauf ihr Sohn Jacob geboren wird. Doch dann ziehen sie auf den Landsitz Kestrel Hall an der rauen Küste Yorkshires. Während es in Marguerites Ehe zunehmend kriselt, muss sie feststellen, dass in dem düsteren Herrenhaus nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Bei ihrem Ehemann stößt die verängstigte Marguerite auf Unverständnis. Zuspruch und Trost findet sie jedoch bei dem faszinierenden Timothy Beauchamp, einem Freund der Familie. Schon bald befindet sich Marguerite im Widerstreit der Gefühle und, ohne es zu ahnen, in allerhöchster Gefahr.

Die gebürtige Westfälin Dorothea Stiller entdeckte schon früh ihre Liebe zum geschriebenen Wort und zur Sprache. Nach dem Studium der Anglistik und Germanistik arbeitete sie zunächst fünfzehn Jahre als Lehrerin, bis sie ihre große Leidenschaft zum Beruf machte und seither als freiberufliche Autorin, Lektorin und Übersetzerin sowie Dozentin für Kreatives Schreiben und Literatur ihre Brötchen verdient. Die zweifache Mutter lebt mit ihrer Familie und Katze »Schnappi« am Rande des Ruhrgebiets und fühlt sich in verschiedenen Genres – ob Liebesroman, Historisches, Krimi oder Jugendbuch – zu Hause.

Mehr

ca. 233 Seiten
4,99 €

Hier geht’s zur Leseprobe.

Rezensionen

„Das Buch hat mich auf jeden Fall in seinen Bann gezogen, gefesselt und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Es hat mich sehr gut unterhalten und es gibt ein Happy-End, so wie ich es liebe. Wie dieses Happy-End aussieht erfährt der Leser, wenn er das Buch liest. Ich habe es sehr gerne gelesen und bin gespannt auf weitere Romane aus der Feder dieser Autorin. Von mir eine Weiterempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.“ (Lovelybooks)

„Mir hat das Buch sehr gefallen, es ist schnell lesbar und einnehmend. Ich kann es guten Gewissens empfehlen.“ (Lovelybooks)

„Die Figuren fand ich ganz wunderbar, besonders die der Marguerite. Gruselig darf es bei mir ruhig zugehen und hierfür war der Schauplatz der Handlung auch perfekt. Die Spannung war vom Anfang bis zum Ende hin da und auch das Cover hat mir richtig gut gefallen. Ein Buch, das ich nur empfehlen kann.“ (Lovelybooks)

„Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und wurde durch den gelungenen Twist in die Irre geführt. Wer gerne historische Romane mit ein wenig Gruselfaktor liest, wird hier sicherlich nicht enttäuscht.“ (Lovelybooks)

Social Media Stream

Woher kam die Idee zu Die Farben des verschwundenen Sommers? Oliver Schlick: "Die Idee hat ich während des Hören von A Forest von The Cure. In dem Stück geht es um einen Jungen, der auf der Suche nach einem Mädchen durch einen Wald irrt, sie aber niemals findet. Die Bilder die dabei in meinem Kopf…
Auf #Lovelybooks erfährst du wie es mit Matthias Käfer, seinen neuen Schwiegereltern und natürlich Anna von IKEA weitergeht. Denn eine Hochzeit bringt so manches Fettnäpfchen, in das Matthias noch nicht getreten ist, mit sich …
Eine Extraportion Frühlingsgefühle gefällig? 💐 Der neue #booksnack DIE LEICHTIGKEIT VON ZITRONENDUFT von Katharina Lankers / Autorin wartet mit 7 wunderbaren Geschichten auf und lädt zum Träumen ein. Auf #Lovelybooks kannst du mitlesen!
Du liebst Romantasy? Dann mach bei unserer Taschenbuch-Verlosung mit und gewinne eines von 10 Büchern von UM DER LIEBE WILLEN von Nicole Lange! 💜