Brathering Interruptus

Komisch, chaotisch und einfach genial
Ein rasant-humorvoller Roman für Fans von Tommy Jaud

3 Wochen Thailand mit Cocktails, Schirmchen, Strand und Meer – das war der Plan! Stattdessen verbringt Sebastian den Sommerurlaub in seinen uralten Lieblingsshorts auf der Terrasse. Er schimpft über den viel zu kleinen Pool, stört sich an der Bademode seiner geliebten Christina und wird beim Versuch intim mit ihr zu werden auch noch von ihrem Bruder gestört, der sich für ein paar Tage bei den beiden einquartiert.
Aber schlimmer geht immer, denn nur einen Tag später steht Christinas kleine Schwester Anna vor der Tür. Sie und Sebastian haben nur eine Gemeinsamkeit: ihre Abneigung füreinander. Trotzdem kommen sich die beiden in kürzester Zeit näher als moralisch akzeptabel ist …

Nach unzähligen Kurzgeschichten und kleinen Schreibereien, die er unter verschiedenen Synonymen hier und da im Internet veröffentlichte, ist der Brathering interruptus so gesehen das schriftstellerische Debüt von Mika Karhu. Inspiriert vor allem von Arto Paasilinna und Tommy Jaud hat er damit – zuerst im Selfpublishing und dann zusammen mit dp DIGITAL PUBLISHERS – die Bühne der Schriftstellerei betreten.

Mehr

ca. 309 Seiten
4,99 €

Hier geht’s zu Leseprobe.

Rezensionen

„Sehr schön geschrieben, unheimlich witzig und total aus dem Leben gegriffen. einmal angefangen, ist es schwer aufzuhören…“ (amazon)

„Selten so gelacht, mitreissende Beziehungskomödie mit allerhand Missgeschicken und Fettnäpfchen in die der Held des Buches reingestolpert. Lachgarantie! Bin sehr gespannt wie es weiter geht.“ (amazon)

„Genialer Männer-Roman, einfach aus dem Leben geschrieben.“ (amazon)

„Eine kurzweilige Geschichten über die Sorgen und Nöte eines Paares, das den alltäglichen Wahnsinn miteinander erlebt. Über die Höhen und Tiefen einer Liebesbeziehung und die vielen Versuchungen außerhalb der Partnerschaft. (…) Und um zu wissen, welche Rolle Bratheringe in dieser Geschichte spielen, würde ich euch den Roman ans Herz legen.“ (Lovelybooks)