Digitales Keywords in Klappentext und Inhaltsbeschreibung – bringt das was? 08. Juni 2020

Quelle: Photo by Sincerely Media on Unsplash

Viele glauben, dass die Nutzung von Keywords in Klappentext und Inhaltsverzeichnis Verschwendung ist oder dass Amazon ihnen keine Aufmerksamkeit schenkt. Das ist nicht wahr. Benutzt du die richtigen Keywords, kannst du Interessenten zu Käufern machen. Warum das so ist:

Der Hauptzweck einer Buchbeschreibung bzw. einer Inhaltsangabe besteht darin, einen potenziellen Leser davon zu überzeugen, dass er dein Buch kaufen sollte. Du erfährst also, worum es in dem Buch geht, warum es genau das richtige Buch für dich ist, was die Vorteile des Lesens sind (Sachbuch) etc.

Die Kunst, mit den Worten des Lesers zu sprechen

Angenommen, du bist eine vielbeschäftigte Mutter, die vor dem Sommer versucht, Gewicht zu verlieren, um im Badeanzug gut auszusehen. Wie würdest du reagieren, wenn im ersten Satz einer Inhaltsangabe steht: „Versuchen Sie, rechtzeitig zum Sommer abzunehmen?“ Und weiter: „Wie gut würden Sie in Ihrem Badeanzug aussehen?“ Was ist, wenn in der Beschreibung deine Bedenken gleich auch noch aufgeführt sind und die Methode in diesem Buch für Frauen entwickelt wurde, deren Leben sehr busy verläuft und die eigentlich keine Zeit haben? Grundsätzlich würde dieses Buch deine Sprache sprechen, oder? Es geht also immer speziell darum, klar zu sagen, für wen das Buch das richtige Buch ist, was es tun wird. Mit deinen Worten bzw. denen der Leser. 
Oder nimm dieses Beispiel: Du liebst Fantasy-Abenteuer, gerne mit Zwergen und Elfen. Dein absolutes Lieblingsbuch ist Herr der Ringe. Aber du hast schon mal ein Buch gekauft, das dir versprochen hat, genau in dieses Richtung zu gehen und musstest feststellen, dass es am Ende ein Romantic-Fantasy-Roman war, mit Herzschmerz und einem „Ritter in glänzender Rüstung“. Stellen dir nun vor, du findest ein faszinierendes Buch mit einer Beschreibung, die sicherstellt, dass dies ein epischer High-Fantasy-Roman – mit Charakteren, die du sofort liebst – und weder Romance noch Abenteuer ist. Es fasziniert dich und lindert gleichzeitig deine Angst, ob das wohl das richtige Buch für dich ist.

Woher wissen wir also, worauf wir uns konzentrieren müssen, wenn wir uns mit dem Leser verbinden und seine Worte verwenden wollen?

Denke daran, dass es bei Keywords nicht nur darum geht, den Suchalgorithmus von Amazon glücklich zu machen oder eine guten Platz im Ranking zu erhalten. Wenn du deine Keyword-Recherche richtig durchführst, findest du genau die richtigen Wörter, die deine Leser verwenden, um das Buch zu beschreiben, nach dem sie suchen. Mit diesen Informationen kannst du die Qualität der Beschreibung deines Buches verbessern und mehr Suchende in Leser verwandeln. 

Wie verbesserst du deine Inhaltsangabe? 

Wenn Käufer nach Belletristikbüchern suchen, können die Wörter und Sätze, die sie zur Beschreibung eines Buches verwenden, anhand dieser fünf Bereiche kategorisiert werden:

  1. Zeitraum und Einstellungen
  2. Charaktertypen und Rollen
  3. Handlungsthema
  4. Besondere Situationen und Ereignisse
  5. Genre

Wenn du deine Keyword-Recherche richtig durchführst, entdeckst du nicht nur immer mehr Begriffe, die wirklich zu deinem Buch passen. Du erfährst auch, was beliebt ist und welche Sätze deine Leser verwenden.

  1. Erstelle eine Liste von Phrasen oder Wörtern basierend auf den fünf oben genannten Kategorien.
  2. Füge diese Phrasen in das Suchfeld von Amazon ein und schau, was du vorgeschlagen bekommst.
  3. Wähle die Sätze aus, die am besten zu deinem Buch passen und füge sie, soweit möglich, in die Beschreibung deines Buches ein.

 
Wenn du das nächste Mal an deiner Buchbeschreibung arbeitest, denke daran, Keywords zu verwenden, um dich mit deinen zukünftigen Lesern zu verbinden. 

Los geht’s!