Nadine Buranaseda Portrait

Nadine Buranaseda

Nadine Buranaseda, Jahrgang 1976, ist gebürtige Kölnerin mit thailändischen Wurzeln väterlicherseits. Sie studierte Deutsch und Philosophie und wurde im Hörsaal entdeckt. 2005 veröffentlichte sie ihren ersten Krimi – einen Jerry-Cotton-Roman, dem mehr als ein Dutzend folgten. Sie war für den „Agatha-Christie-Krimipreis“ nominiert und Stipendiatin von „Tatort Töwerland“ sowie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Nach zweieinhalb Jahren als feste Lektorin bei Bastei Lübbe hat sie sich 2019 mit „typo18 – für gute texte“ als Lektorin und Autorencoach selbstständig gemacht und arbeitet parallel an einem Thriller.