Linda Budinger

Linda Budinger

Linda Budinger wollte Schriftstellerin werden, seit sie lesen konnte, und war wild entschlossen, Kindheit und Jugend mit dem Sammeln literarisch verwertbarer Erfahrungen in Theorie und Praxis zu verbringen. Tatsächlich ist ihr Werk daher ähnlich vielseitig wie ihre (Lese-)Interessen. Die frühsten erzählerischen Gehversuche stehen noch in Schulheften, spätere Manuskripte sind mit Schreibmaschine getippt und per Kopierer vervielfältigt worden. Zum Glück gab es irgendwann Computer und Drucker, sonst hätten sie die Kosten für die Copyshops arm gemacht!

Den ersten Roman hat Linda Budinger mit zwölf Jahren angefangen, der blieb aber leider, wie ein in Folge begonnenes Fantasy-Epos, unvollendet. Allerdings hat sie viel dabei gelernt und weitergemacht, sich dann kürzeren Erzählungen gewidmet, die in kleineren Literaturmagazinen und Fanzeitschriften erschienen. Das Veröffentlichen von ausgewachsenen Romanen war allerdings ein anderes Kapitel. 1999 hatte sie das Glück, ihren Auftragserstling Der Geisterwolf in der Reihe Das schwarze Auge bei Heyne unterzubringen und sich mit zwei weiteren Fantasy-Romanen einen Namen zu machen.

Das Regal mit den eigenen Büchern hat Linda Budinger schließlich mit Arbeiten für verschiedene Verlage und komplett eigenständigen Werken in so unterschiedlichen Genres wie Thriller, Mystery und Jugendbuch ausbauen können. Einige CDs und Hörspiele findet man dort übrigens auch.


Up to Date bleiben? Über Neuerscheinungen oder E-Book Deals informiert werden?
Abonniere jetzt kostenlos unseren Newsletter.


E-Books des Autors

Fluch der Ewigkeit

Thriller um ein dunkles Geheimnis mit einem Hauch Romantik

Die junge Medizinstudentin Verena hat eine ebenso geheimnisvolle wie beunruhigende Fähigkeit: Sie kann die Aura von Menschen sehen und erkennen, ob sie dem Tod geweiht sind. Als sie eines Nachts im Park einen grausigen Fund macht, ahnt sie nicht, dass sie damit eine Kette unheilvoller Ereignisse in Gang setzt, die ihr gewohntes Leben für immer verändern wird …
Als Verena kurze Zeit später eine Stelle zur Pflege einer alten Dame in einem einsamen Herrenhaus annimmt, fühlt sie sich unwiderstehlich zu deren charismatischem Sohn hingezogen. Doch ihre Gefühle und ihre Gabe sprechen eine unterschiedliche Sprache. Kann sie dem düsteren Mann trauen? Und welches alte Geheimnis birgt das labyrinthische Herrenhaus?

Mehr zum Roman im Interview mit Linda Budinger.