Florian Hilleberg

Florian Hilleberg hat schon in der Schule gerne fabuliert und am liebsten Aufsätze geschrieben, in denen er seiner Fantasie freien Lauf lassen konnte. Erste Veröffentlichungen folgten in der Sammler-Edition der Heftromanserie JOHN SINCLAIR.

Nach der Zivildienstzeit zog es ihn nach Göttingen, wo er ein Studium zum Diplom-Ingenieur der Forstwirtschaft absolvierte. Seine Kreativität legte in dieser Zeit eine Pause ein, die erst im Anschluss an das Studium beendet wurde. Auch auf Drängen von Alisha Bionda hin, mit der zusammen er an dem Internetportal www.literra.info arbeitete. Für diese Literaturplattform verfasste er mehrere Kurzgeschichten sowie eine eigene Onlineserie. Seine erste Novelle erschien 2012 in der gleichnamigen Anthologie Die Knochenkirche, herausgegeben von Alisha Bionda im Fabylon Verlag. Zu der Zeit arbeitete Florian Hilleberg schon als Fachkraft für Psychiatrie und Psychotherapie im Asklepios Fachklinikum in Göttingen, deren Ausbildung er direkt im Anschluss an sein Studium begann.

Im Herbst 2014 bewarb er sich beim Bastei-Lübbe-Verlag mit einem Roman für die Heftromanserie JOHN SINCLAIR, der auch prompt genommen wurde. Seitdem hat er fast einhundert Romane für die Serien JOHN SINCLAIR, MADDRAX und PROFESSOR ZAMORRA verfasst sowie das Taschenbuch Brandmal, das er gemeinsam mit Dr. Mark Benecke schrieb. Zu seinem Portfolio gehören auch Dystopien und Detektiv-Novellen mit Sherlock Holmes, die im Arunya Verlag erschienen sind. Darüber hinaus schreibt Florian Hilleberg vereinzelt Skripte für Hörspiele und Hörbücher. Doch egal für welches Genre oder Medium er gerade tätig ist, stets investiert er sehr viel Herzblut in die Charakterisierung seiner Figuren, deren Authentizität ihm sehr wichtig ist. Mittlerweile widmet sich der Autor hauptberuflich dem Schreiben, mehr oder weniger unterstützt von seinen beiden Katzen Krümel und Fidel Castro.

E-Books des Autors

Das Erbe von Kincaid Hall
Florian Hilleberg
2,99 €
Leseprobe Zum Werk