Laura Albers

Laura Albers

Laura Albers hat in Saarbrücken Übersetzen und Dolmetschen Englisch/Französisch studiert. Seit 2006 schreibt sie Romane. Neben der Liebe als Leitmotiv sind ihr Humor, Fantasie und gut gezeichnete Charaktere wichtig. Unter dem Pseudonym Angelika Lauriel veröffentlicht sie Kinder- und Jugendbücher sowie Krimikomödien und humorvolle Frauenromane bei mehreren Verlagen. Seit Sommer 2016 unterrichtet sie Deutsch als Zweitsprache an einer weiterführenden Schule. Außerdem übersetzt sie Bücher aus dem Englischen ins Deutsche.

In ihrer Freizeit spielt sie gelegentlich Theater in einer kleinen deutsch-französischen Gruppe. Außerdem singt sie in einem Kammerchor. 2017/18 ist sie zum zweiten Mal Jurymitglied für den DELIA-Liebesromanpreis, Sparte Jugendbuch. Die Autorin ist Mitglied der „Mörderischen Schwestern“, der „DELIA – Vereinigung zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur“ und beim Autorenforum „Montsegur“.

Laura Albers lebt mit ihrer fünfköpfigen Familie und der charmanten französischen Bulldogge Banou im Saarland, von wo aus sie es nicht weit nach Frankreich hat. Eine alte Liebe der Autorin ist ihr Mini, der langsam in die Jahre kommt und sie zuverlässig zu Lesungsterminen und Autorentreffen bringt.

Erlebe Laura Albers live bei einer Lesung oder buche sie für ein Event.


Up to Date bleiben? Über Neuerscheinungen oder E-Book Deals informiert werden?
Abonniere jetzt kostenlos unseren Newsletter.


E-Books des Autors

Meeresduft macht noch keinen Sommer

Sommersturm und Liebes-Brise

Camille freut sich auf ein paar unbeschwerte Tage in der Bretagne. Dass neben ihren Freunden Falko und Greta ausgerechnet Samir mitkommt, mit dem sie noch eine Rechnung offen hat, löst in ihr jedoch gemischte Gefühle aus. Doch sie beschließt, sich ihre Zeit in dem malerischen Penmarch nicht verderben zu lassen. Die beiden liebenswerten und kauzigen alten Franzosen in ihrer Nachbarschaft haben so manche Geschichte zu erzählen und Camille fühlt sich bald wie zu Hause – erst recht, als Falko bei ihr Schmetterlinge im Bauch weckt.
Doch dann bricht ein Unwetter über den idyllischen Küstenort herein und überrascht Camille auf dem Weg ins Dorf. Ihre Freunde sind in Aufruhr – einer von ihnen ganz besonders …

Winterduft und Schneeflockenküsse

Liebeschaos unterm Mistelzweig

Mia will es endlich wagen und zur Weihnachtszeit ihren Verlobten Niklas heiraten. Doch trotz märchenhafter Adventszeit und tatkräftiger Unterstützung ihrer besten Freunde sind sich die beiden nicht mehr sicher. Liebeschaos ist vorprogrammiert!

Ob es Mias bester Freundin Sophie gemeinsam mit dem Trauzeugen gelingen wird, die Hochzeit zu retten? Und für wen bringt dieser Winter ebenfalls noch die wahre Liebe?

Mehr Liebesgeschichten von Laura Albers:
Küssen auf Französisch – Ein Boss zum Verlieben

Küssen auf Französisch – Ein Boss zum Verlieben

Gibst du der Liebe eine Chance, auch wenn du nicht nach ihr suchst?

Nach Frankreich der Liebe wegen! Schön wär’s, denkt Sophie. Ihre Motivation ist das genaue Gegenteil: Sie will weg von ihren Erinnerungen an eine gescheiterte Liebe, hin zur aufregenden Arbeit in den Galeries Jouvet in Metz. Nicht ganz unerwartet trifft sie in der französischen Metropole auf jemanden, den sie von früher kennt, nämlich ihren neuen Chef Yannis. Mit seinem Charme bezaubert er Sophie, doch kann sie ihm vertrauen? Und viel wichtiger: Ist er der Richtige?
Wen wird Sophie am Ende küssen, und schmecken Küsse auf Französisch wirklich so gut, wie ihr Ruf es vermuten lässt?

Laura Albers im Interview zu Küssen auf Französisch.