Anne Polifka

Anne Polifka wurde am 23.01.1991 im Erzgebirge geboren. Aufgewachsen ist sie im Landkreis Chemnitz. Bereits mit elf Jahren begann sie zu schreiben, erst Gedichte und Fanfictions, dann Rollenspiele. Ihr Wunsch ist es, andere an ihren Geschichten teilhaben und den Alltag eine Weile vergessen lassen. Zugleich will sie mit ihren Geschichten zum Nachdenken anregen. Vor allem Stephen King, der die Menschen mit einfachen Worten erreicht, beeindruckt sie und prägt ihren Schreibstil.

Im November 2020 feierte sie ihr Debüt mit der Kurzgeschichte „Sirona“, die in der Spenden-Anthologie Autoren Sternzeit – Geschichten, die nie erzählt wurden veröffentlicht wurde. Auf dieser Kurzgeschichte basiert auch ihr erster Roman, der sich in der Überarbeitung befindet. Zeitgleich war dies der Punkt, an dem sie sich dem Genre Science-Fiction zuwandte.  

Im Sommer 2021 veröffentlicht sie gleich drei Kurzgeschichten: „Die Spieluhr“ (Autoren Sternzeit – Geschichten, die du nie erleben willst), „Dioxygen“ (Sehnsuchtsorte) und „Das Lied der Nachtigall“ (booksnacks). Aktuell hat sie eine eigene Ausschreibung für eine Spenden-Anthologie gestartet (Deadline 31.08.2021), die noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Die Veröffentlichung für den Roman ist 2022 vorgesehen.