Die Arbeit an deiner Marke als AutorIn sollte so früh wie möglich beginnen So bewirbst du dein Buch, noch bevor es veröffentlicht wird

Frühzeitiges Marketing macht es möglich, ein Ecosystem einzurichten, das deinen LeserInnen hilft, dich kennenzulernen. Du kannst Impulse setzen und Fans gewinnen, bevor dein Buch herauskommt. Es geht auch darum, an deiner Marke zu arbeiten, sie aufzubauen und nach Bedarf Anpassungen vorzunehmen. Du willst den LeserInnen Zeit geben, dich kennenzulernen, dir zu folgen und sich auf deine Beiträge zu freuen. Verbindung braucht Zeit.

So bewirbst du dein Buch schon vor der Veröffentlichung Grafik
Quelle: @ John-Mark Smith/unsplash

Wie viel Zeit du brauchst? Nun, das liegt ganz bei dir! Falls du diesen Beitrag eine Woche vor dem Start deines Buches liest, ist es an der Zeit, dass du dich an die Arbeit machst. Jeder Buchstart ist es ein guter Zeitpunkt, deine Marke zu stärken. Wenn du also zu den klugen AutorInnen gehörst, die sich fragen, wie sie ihr Buch bewerben können, bevor es veröffentlicht wird, schauen wir uns einige Dinge an, die du tun kannst, um dich auf den Starttag vorzubereiten!

Tools, die du benötigst, um erfolgreich zu sein

#1 Website

Es ist selbstverständlich, dass du eine Website benötigst. Stehst du gerade erst mit allem am Anfang, solltest du dich nicht auf etwas zu Extravagantes konzentrieren. Mach dir keine Sorgen um Schnickschnack. Richte eine solide Website ein und erkläre schlicht und einfach, wer du bist und für wen du schreibst. Das ist alles, was du brauchst, um loszulegen.

#2 Mailingliste

Auch wenn du das Gefühl hast, nicht viel zu erzählen zu haben, beginnst du unbedingt eine Mailingliste. Stelle die Anmeldung dazu auf deine Website und konzentriere dich darauf, Abonnenten aufzubauen. Warum? Meldet sich jemand für deine Mailingliste an, weißt du, dass er ein echter Fan ist.

#3 Logo und Look

Wenn du dich fragst, wie du dein Buch bewerben kannst, bevor es veröffentlicht wird, spielen dein Branding und das Aussehen eine große Rolle für den Erfolg. Deinen Look wirst du von Buch zu Buch tragen. Denke daran, dass ein „Look“ möglicherweise nur dein Farbschema ist, dunkel und ahnungsvoll, wenn du einen Thriller geschrieben hast, hell und leuchtend, wenn du Kinderbücher schreibst. Das Verständnis der Farben und ihrer Bedeutung ist ebenfalls wichtig.

#4 Die sozialen Medien

Es ist gut, deine Social-Media-Aktivitäten frühzeitig zu beginnen, auch wenn du (noch) nicht alle diese Plattformen verwendest. Du solltest wirklich sicherstellen, dass du alle digitalen Accounts mit deinem Namen oder deinem Pseudonym besitzt. Es geht nicht darum, überall zu sein, sondern überall dort, wo es wirklich zählt. Deine Vorveröffentlichungsarbeit kann dir wirklich helfen, auf diesen Plattformen zu navigieren und zu entscheiden, wo deine Nachricht am besten ankommt. Das Ausprobieren kann einige Zeit dauern. Mach dir also ein Bild davon, wie und wo deine Nachricht am besten funktioniert. Unsere Empfehlung ist: Suche die zwei Netzwerke aus, die dir gefallen, und konzentriere deine Bemühungen auf sie. Unabhängig davon, welche zwei du auswählst, stelle sicher, dass du sie auf deiner Website aufgelistet und verknüpft hast. Auch wenn du andere digitalen Accounts besitzt, mach nicht darauf aufmerksam, wenn du dort nicht postest.

Schritte für frühes Buchmarketing

#1 Ping die Mitglieder deiner Mailingliste an

Du hast eine Mailingliste mit vielleicht nur drei, vier Abonnenten? Dann scheint so etwas Zeitverschwendung zu sein? Nein, auch dann ist es gut, sich daran zu gewöhnen, einen Newsletter zusammenzustellen. Einmal im Monat kannst du damit beginnen und deine LeserInnen einladen, den Newsletter zu lesen, zu teilen – und du kannst ihnen einen guten Grund dafür geben. Wenn du deinen Newsletter während deiner Arbeit vor dem Start sendest, bietest du deinen LeserInnen möglicherweise einen frühen Zugriff auf das Buch – noch bevor es bei Amazon erhältlich ist. Fang an, dich auf unterhaltsame Weise mit deinen LeserInnen zu beschäftigen, und wenn du nicht sicher sind, womit du anfangen sollst, folgen Autoren deines Genres, die du magst und scheu einfach, ob einer ihrer Newsletter Ideen hervorruft

#2 Marketing sollte geplant werden!

Möglicherweise weißt du nicht genau, wann dein Buch bei Amazon erscheinen wird – das hängt ja auch von vielen Faktoren wie dem Lektorat, der Fertigstellung des Covers usw. ab, aber du hast wahrscheinlich eine ungefähre Vorstellung. Plane also, wie du dich dem Launch deines Buches näherst. Dazu gehört auch, wann du Rezensionsexemplare zusendest und an wen du sie sendest. Es ist auch die Zeit, um Leserunden usw. zu planen. Mit einem Kalender und einer guten Planung wirst du alles viel besser unter Kontrolle haben.

#3 Die Kraft deines Buchcovers

Wenn du ein Buchcover erstellt oder in Bearbeitung hast, kannst du es deinen Followern in den sozialen Medien oder im Newsletter mitteilen. Das Teilen macht Spaß und du wirst möglicherweise überrascht sein, welches Feedback du erhältst, insbesondere wenn du dein Publikum bereits mit Inhalten versorgt hast und es anfängt, dir verstärkt Aufmerksamkeit zu schenken.

#4 Rezensionen – so früh wie möglich

Je früher du zu Bloggern Kontakt aufbaust, desto besser. Die meisten größeren Blogs füllen sich schnell, manchmal Monate im Voraus. Es ist also immer eine gute Idee, die Kontakt so früh wie möglich zu stärken und Aktivitäten zu planen.

 

Es gibt noch viel mehr, was du im Vorfeld einer Veröffentlichung deines Buches tun kannst. Die Idee: Ein früher Start mit dem Marketing kann, wenn er gut gemacht ist, wirklich dazu beitragen, deine gesamte Buchmarketingkampagne zu verbessern und dich früh bekannt zu machen.

Bau dir ein Publikum auf, trete mit potenziellen Lesern in Kontakt und stelle dich der Welt als Marke vor!

Welche kreativen Dinge tust du, bevor dein Buch erscheint? Schreib es uns an info@digitalpublishers.de!

Wir sind neugierig! ;-)