Was es mit dieser Nummer auf sich hat ISBN – was ist das eigentlich, wozu braucht man das und warum ist diese Nummer wichtig

ISBN – ausgesprochen heißt das International Standard Book Number. Dabei handelt es sich um ein Nummerierungssystem, das jedem veröffentlichten Buch eine eindeutige Kennung zuweist, um Buchhändler:innen, Bibliotheken und Leser:innen das Auffinden der richtigen Version zu erleichtern. Jede einzelne Ziffer hat eine Bedeutung. Wer braucht diese Nummer, warum ist sie wichtig? Das erklären wir dir im Folgenden ganz kurz.

Quelle: Kimberly Farmer lUaaKCUANVI/unsplash.com

#1 Warum ist die ISBN wichtig? 

Eine ISBN hilft dabei, Bücher mit demselben Titel, mehreren Versionen oder verschiedenen Ausgaben zu unterscheiden. Wenn du zum Beispiel nach einer bestimmten Ausgabe eines Werkes von Jane Austen suchst, ist es viel einfacher, sie zu finden, wenn du die richtige ISBN kennst.

#2 Wie viele Stellen hat die ISBN-Nummer und was bedeuten die Zahlen? 

Die aktuellen ISBN-Nummern haben 13 Stellen. Vor 2007 waren ISBNs 10-stellig, aber die verfügbaren Nummern gingen aus. Daher wurden am Anfang jeder 10-stelligen ISBN ein 3-stelliges EAN-Präfix hinzugefügt, um eine 13-stellige ISBN zu erstellen. Wichtig: Die ISBNs hat nichts mit den Rechten am Buch zu tun.

#3 Die Bedeutung einer ISBN-Nummer

Die ISBN-Nummer sagt aus, wo ein Buch veröffentlicht wurde, wer es veröffentlicht hat, seinen Titel, sein Format und andere grundlegende Informationen zum Buch.

Eine vollständige ISBN enthält 5 Abschnitte, die alle durch Bindestriche getrennt sind. Diese Abschnitte sind:

  1. Die EAN, derzeit entweder 978 oder 979
  2. Die Registrierungsgruppe, die mitteilt, wo das Buch veröffentlicht wurde (Land oder Region)
  3. Das Element, das mitteilt, wer das Buch veröffentlicht hat
  4. Das Publikationselement, das sich auf Buchtitel, Format, Ausgabe, Autor (mit Biografie), Kategorie und Inhalts des Buches bezieht
  5. Die Prüfziffer, eine mathematisch berechnete letzte Ziffer, die sicherstellt, dass die ISBN richtig eingegeben wurde

#4 Wer benötigt eine ISBN?

Jeder der Bücher erstellt, benötigt eine ISBN, auch Selbstverleger:innen. Diese eindeutige Nummer ist unerlässlich, wenn du möchtest, dass Buchhändler:innen und Leser:innen dein Buch finden.

Ob jedes Buch eine ISBN-Nummer hat? Jedes gedruckte Buch hat eine ISBN-Nummer, aber nicht unbedingt jedes digitale Buch.

Wenn du ein Buch digital veröffentlichst, entweder als E-Book oder als digitales Hörbuch, benötigst du nur dann eine ISBN, wenn die Buchhändler:innen diese benötigt. Du benötigst keine ISBN, um ein E-Book bei den folgenden großen digitalen Vertriebsdiensten zu veröffentlichen:

  • Amazon Kindle
  • Barnes & Noble
  • Apple iBooks
  • Kobo
  • Google Play-Bücher
  • Sony 

#5 Erfordern unterschiedliche Veröffentlichungsmethoden separate ISBNs?

Du benötigst für jedes Format, in dem du veröffentlichst, eine eigene ISBN. Wenn du dein Buch beispielsweise als Taschenbuch und Hardcover drucken willst, benötigst du jeweils eine andere ISBN. Wenn du dich für die Veröffentlichung einer zweiten Ausgabe eines Buches entscheidest, benötigst du auch für jede von dir erstellte Version dieses Buchs eine neue ISBN. Digitale Bücher (E-Books und digitale Hörbücher) benötigen keine ISBN, aber vielleicht möchtest du trotzdem eine bekommen. Eine ISBN für deine E-Book-Version kann es den Leser:innen erleichtern, dein Buch zu finden, ist aber nicht erforderlich. 

#6 Kannst du eine ISBN recyceln?

Du kannst eine alte ISBN nicht recyceln oder wiederverwenden. Die bibliografischen Informationen einer ISBN können nicht aktualisiert und auf ein neues Buch umgestellt werden. Wenn du eine ISBN für eine neue Ausgabe oder ein neues Buch benötigst, brauchst du eine brandneue ISBN. 

#7 Wie werden ISBNs ausgestellt und zugewiesen?

ISBNs werden von der ISBN-Agentur jedes Landes vergeben. 

#8 Nachteile der Veröffentlichung ohne ISBN

Die Veröffentlichung eines digitalen Buches ohne ISBN hat Nachteile, zum Beispiel kann es ohne ISBN schwieriger sein, E-Book-Verkäufe plattformübergreifend zu verfolgen. Dein Buch wird auch nicht für Leser:innen verfügbar sein, die gedruckte Bücher bevorzugen. 

#9 ISBNs vs. Barcodes

Buchbarcodes enthalten normalerweise die gleichen Informationen wie eine ISBN, sind jedoch keine ISBNs. Barcodes sind das, was Einzelhändler:innen verwenden, um Bücher in ihre Computersysteme zu scannen, um sie zu verkaufen. ISBNs erfordern keinen Strichcode.

Barcodes befinden sich auf der Rückseite des Buches, während sich ISBNs normalerweise auf der Copyright-Seite befinden. 

Liebe und Fluch

Fiona Winter

Eine Beziehung mit einem Vampir, ein uralter Fluch und ein nervtötender Dämon. Was kann da schon schiefgehen?
Die magische Romantasy von Fiona Winter geht fesselnd weiter

mehr erfahren

Nell Drury und das Varieté des Todes

Amy Myers

Ein ungesühnter Mord unter Schauspielern – Nell Drury ermittelt wieder
Der 20er Jahre Cosy Crime für Fans von Rhys Bowen

mehr erfahren

Ein Santa zum Verlieben

Saskia Louis Julia Bohndorf Julia Lalena Stöcken Marie Weißdorn

Was passiert, wenn Amor das perfekte (Liebes-)match für Santa Claus Junior findet?
Eine charmante Romantasy für alle, die Weihnachten mit viel Glitzer lieben

mehr erfahren

Mein Nachbar, Weihnachten und ich

Lili Eden

Lebkuchen, Zimtsterne und ein beschauliches Weihnachtsfest? Ganz sicher nicht!
Der humorvolle Liebesroman für Fans von weihnachtlichem Gefühlschaos

mehr erfahren