Jo Jonson im Interview

  

Worum geht es in deinem Buch Right for Love?

Es geht um eine junge Frau, die sich und ihre Ziele im Leben aus den Augen verloren hat und sich auf eine Reise zu sich selbst begibt. Darum wie es ist, sich immer wieder selbst zu finden und was das für Chancen bereithalten kann.

 

Beschreibe deine Protagonistin Emma in drei Worten:

Authentisch, mutig, emotional

 

Was war deine Inspiration für Right for Love?

 Aufgrund eines Fußballspiels meines Lieblingsvereins BVB war ich ein Wochenende in Dortmund und hörte dort mein Lieblingslied „Unbeschreiblich“. Da war die Hälfte der Geschichte plötzlich in meinem Kopf und ich begann sofort, in mein Notizbuch zu kritzeln.

 

Emma träumt von Reisen und ferne Länder – hast du selbst viel gereist? Was sind deine zukünftigen Reiseziele?

 Bis vor 3 Jahren hatte ich leider finanziell nie die Möglichkeiten, irgendwohin zu reisen. Doch seit 2017 bin ich ziemlich herumgekommen. Im selben Jahr machte ich meinen großen Traum einer Irlandrundreise wahr. Viele der Eindrücke finden sich in Right for Love wieder. Ich würde jederzeit wieder auf die grüne Insel reisen. Genauso reizen mich aber auch Ziele wie Indien, Kuba oder Finnland.

 

 

Welche Geschichten liest du gerne, wenn du etwa Zeit hast und selber keine Romane schreibst? 

 Ich bin ein absoluter Liebesroman-Junkie! Am besten von meiner Lieblingsautorin Nora Roberts. Mein ganzes Bücherregal ist voll von ihren Romanen!

 

 

Laut deiner Vita, hast du schon in 2004 angefangen, Geschichten zu schreiben. Welche Art Geschichten hast du damals geschrieben?Angefangen hat alles mit einer Fanfiction zu Harry Potter, die über 3000 Seiten umfasst und an der ich zur Entspannung noch heute manchmal schreibe. Danach folgte 2006 relativ schnell meine ersten Liebesromane „Behind the Spotlights“ und „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“, die ich 2017 veröffentlichte.

 

Da Jason und seine Band spielen tolle Musik. Du hast bestimmt ein paar Musikempfehlungen für uns – welche Musik passt zu deinem Roman?

Zuerst muss ich da natürlich Kingstonics „Unbeschreiblich“ nennen, da dieses Lied den Anstoß für alles gegeben hat. Während des Schreibens – jedes meiner Projekte hat eine eigene Playlist auf Spotify – habe ich aber auch viel Ed Sheeran, Glasperlenspiel, Luxuslärm etc gehört

 

Hast du schon weitere Romane geplant? Worauf können wir uns freuen?

Zurzeit sitze ich an einem Insel-Liebesroman, der 2018 im Urlaub auf Sardinien entstand. Außerdem habe ich eine Fantasy-Trilogie fertiggestellt, die sich aktuell in Vermittlung meiner Agentin befindet. Nebenbei schreibe ich an einem weiteren Fantasy-Liebesroman. Ihr dürft also gespannt sein