Amazon geht aktiv gegen Fake-Rezensionen vor

Amazon könnte eine Lösung gegen Fake-Reviews gefunden haben. Vox.com berichtet, dass Amazon „heimlich, still und leise“ dafür ein neues Bewertungssystem ins Leben gerufen hat. Demnach können nun Ein- bis Fünf-Sterne-Bewertungen ohne Produktrezension eingetragen werden. Dafür genügt eine einfache Eingabe – allerdings können das nur verifizierte Käufer. Offensichtlich führt diese Vereinfachung nicht nur zu einer Steigerung der Käufer-Feedbacks, sondern auch zu einer Beschleunigung der Bewertungen. Für Amazon ergibt sich daraus ein neuer Wettbewerbsvorteil. Die so signifikant steigende Anzahl von Reviews führt ganz automatisch zu einer korrekteren Bewertung eines Produktes. Fake-Review-Ringe müssten jetzt deutlich mehr Rezensenten „kaufen“ als bisher, um die gleiche Bedeutung für ihre Rezensionen zu erreichen.