Amazon geht aktiv gegen Fake-Rezensionen vor

Amazon könnte eine Lösung gegen Fake-Reviews gefunden haben. Vox.com berichtet, dass Amazon „heimlich, still und leise“ dafür ein neues Bewertungssystem ins Leben gerufen hat. Demnach können nun Ein- bis Fünf-Sterne-Bewertungen ohne Produktrezension eingetragen werden. Dafür genügt eine einfache Eingabe – allerdings können das nur verifizierte Käufer. Offensichtlich führt diese Vereinfachung nicht nur zu einer Steigerung der Käufer-Feedbacks, sondern auch zu einer Beschleunigung der Bewertungen. Für Amazon ergibt sich daraus ein neuer Wettbewerbsvorteil. Die so signifikant steigende Anzahl von Reviews führt ganz automatisch zu einer korrekteren Bewertung eines Produktes. Fake-Review-Ringe müssten jetzt deutlich mehr Rezensenten „kaufen“ als bisher, um die gleiche Bedeutung für ihre Rezensionen zu erreichen.

Ein Schurke zur rechten Zeit

Anne Gracie

Eine entlaufene Prinzessin, die ihr Kind schützen will, und ein Ex-Offizier, der die Gefahr liebt …
Die mitreißende Regency Romance-Reihe von Erfolgsautorin Anne Gracie beginnt

mehr erfahren

Das düstere Geheimnis des Gentleman

K. J. Charles

Zwei Gentlemen zwischen gefährlicher Liebe und schaurigen Geheimnissen …
Der historische Roman vor der romantischen Kulisse des viktorianischen Londons

mehr erfahren

Wer braucht schon einen Duke?

Sabrina Jeffries

Wie man einen verwegenen Schurken zähmt …
Die spritzige Regency Romance von Bestsellerautorin Sabrina Jeffries

mehr erfahren

Tödliche Realität

D.P. Lyle

Ein brutaler Serienkiller. Sieben übel zugerichtete Opfer.
Der rasante Fall für Jake Longly – mitten im Spiel um Macht und Ruhm

mehr erfahren