Die Jagd des toten Schattens

Stuttgart, Februar 2019: Die ersten Ideen zu Die Jagd des toten Schattens kamen Susanne Ferolla beim Eislaufen: „Ein paar Tage zuvor besuchte ich ein Keltenmuseum und war von einem Gürtel fasziniert, auf dem Wesen aus der Mythologie abgebildet waren, halb Mensch, halb Wolf. Und schon war die Wolfselbin Jerelin geboren. Sie ist eine von Menschen großgezogene Außenseiterin mit einer verzauberten Seele.“ Um sie herum ließ Ferolla eine komplette fantastische Welt erstehen, die auch einen größenwahnsinnigen Kriegsherren beherbergt, der ein Dämon werden will, um Zeit und Tod zu überwinden. „Leider fühlt er sich nicht sonderlich wohl in seiner Haut. Um wieder der gute, alte Tyrann zu werden, braucht er die Seele der Wolfselbin Jerelin. Doch gestohlene Träume und Sehnsüchte werden niemals seine eigenen sein. Er kapiert es leider nicht und versucht es dennoch“, erklärt Ferolla.

Download Pressemitteilung: PM 02-2019_dp_Digital Publishers_ Die Jagd des toten Schatten Susanne Ferolla

« Zurück zum Archiv

Susanne Ferolle – Die Jagd des toten Schattens

Susanne Ferolla – Die Jagd des toten Schattens

Der tote Schatten ist längst erwacht – die spannende Fantasy-Welt um Wolfselbin Jerelin, ihren Halbbruder Florin und einen Kriegsherren, der ganz besondere Herausforderungen sucht, wird die Leser ab Februar in ihren Bann ziehen. Das E-Book erscheint bei dp DIGITAL PUBLISHERS.

MerkenMerken

MerkenMerken

Aktuellste Pressemitteilungen