Vegas, Vidi, Non Vici – das Leben ist kein Triathlon

Stuttgart, Juni 2018. Am Anfang war das Licht. Dann kam Ibiza-Paul. Und dann war er auch schon tot. Er hinterlässt Thomas und Christian ein Millionenerbe – unter der Bedingung, dass sie den Las-Vegas-Triathlon gewinnen. So beginnt für das Autorenduo Thomas Kowa und Christian Purwien die Fortsetzung der Geschichte, die in Pommes! Porno! Popstar! ihren erfolgreichen Anfang nahm. Warum sie gerade Las Vegas als Ort für die Handlung des neuen Buches gewählt haben?

„Wir haben uns gefragt, was ist noch schlimmer als Ibiza. Spontan fiel uns da nur ein Ort ein: Las Vegas, eindeutig die schlimmste Stadt, wenn man ohne Geld dort klarkommen muss. Es blieb uns nichts anderes übrig, als dorthin zu fahren, uns ein paar Aufgaben zu stellen und zu schauen, was passiert. Aus dem Resultat haben wir dann Vegas, vidi, non vici geschrieben“, erklärt Thomas Kowa. Auch zu diesem Roman wird parallel wieder eigene Musik veröffentlicht. „Ein Elvis-Imitationswettbewerb muss gewonnen werden, wir müssen die Hymne für das Hard-Rock-Hotel schreiben und am Schluss auf einer Hochzeit singen …“, fasst Christian Purwien die Rolle der Musik im Buch zusammen. Drei EPs – in Las Vegas aufgenommen – mit den schönen Titeln Drei 80s, Drei Disko und Drei Vegas erscheinen zeitgleich mit dem Roman.

Download Pressemitteilung: PM 06-2018_dp_Digital Publishers_Vegas Vidi Non Vici

« Zurück zum Archiv

Ein Millionen-Testament, zwei erfolglose Typen und drei Challenges – mitten in der Sin City Las Vegas. Ab Juni 2018 ist das E-Book im Handel erhältlich. Parallel zum Roman werden drei Musik-EPs veröffentlicht.

Aktuellste Pressemitteilungen

Um die Liebe zu ändern

Stuttgart, Februar 2019: Es sind die Liebesszenen zwischen Jane und Thor in Thor 2, die Nicole Lange zu der Reihe Palast der Träume inspiriert haben. Nicole Lange gibt zu: „Ich habe eine Schwäche für die verbotene Liebe. Asgard gefällt mir, allerdings wollte ich eine antike Mischung. Eine wasserreiche Welt mit Säulen, Palästen, magischen venezianischen Gondeln, die […]

Die Jagd des toten Schattens

Stuttgart, Februar 2019: Die ersten Ideen zu Die Jagd des toten Schattens kamen Susanne Ferolla beim Eislaufen: „Ein paar Tage zuvor besuchte ich ein Keltenmuseum und war von einem Gürtel fasziniert, auf dem Wesen aus der Mythologie abgebildet waren, halb Mensch, halb Wolf. Und schon war die Wolfselbin Jerelin geboren. Sie ist eine von Menschen großgezogene […]

Archiv

Archiv mit allen Pressemitteilungen

Presse-Kontakt

Anja Kalischke-Bäuerle
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH
Neue Brücke 2, 70173 Stuttgart
Fon +49(0)711 184 220 20
Fax +49(0)711 184 220 00
akb@digitalpublishers.de