Die Spur der Kristalle

Stuttgart, Mai 2018. Geburtsjahr und -monat teilt Autorin Emma Finch, mit bürgerlichem Namen Sabine Fink, mit dem kenianischen Langstreckenläufer Paul Tergat. Er startete einmal ein paar Reihen vor ihr beim Berlin Marathon. Sie kam erst knapp zwei Stunden nach ihm an, aber sie hatte ein Hobby für sich entdeckt. Ein Hobby, dem sie verdankt, dass sie zu schreiben begann. Im Laufe der zahllosen Kilometer packte sie der Ehrgeiz, sich mit ihren Ideen nicht nur die Zeit beim Training zu vertreiben, sondern sie aufzuschreiben und zwischen zwei Buchdeckel zu bringen. Das macht sie mit Leidenschaft. In ihrem neuen Roman Die Spur der Kristalle schafft es die Autorin bis zum Schluss, den Leser durch unerwartete Wendungen und eine packende Story gelungen zu unterhalten. Und darum geht es:

Die Lehrerin Caitlyn Brown führt ein gewöhnliches Leben – bis mitten in London ein Wildfremder in ihren Armen stirbt. Kurz darauf häufen sich die seltsamen Ereignisse: Sie erhält ein rätselhaftes Päckchen ohne Absender, ihr neuer Freund macht ihr aus heiterem Himmel einen Heiratsantrag und sie bekommt ein attraktives Stellenangebot in einem weit entfernten Elite-Internat, das sie kurzerhand annimmt. Angekommen im einsamen Norden von Wales reißt die Kette an Merkwürdigkeiten nicht ab. Nachdenklich gestimmt durch das ambivalente Verhalten ihres neuen Chefs, kommt Caitlyn schließlich jahrzehntealten Geheimnissen auf die Spur, und muss erkennen, dass der Tod ihrer Mutter und Großeltern kein Zufall war. Was ist damals wirklich passiert? Und wem kann sie vertrauen?

Download Pressemitteilung: PM 05-2018_dp_Digital Publishers_Spur der Kristalle

Emma Finch – Die Spur der Kristalle

Sie ist jung, sie ist ahnungslos und sie ist die Hauptfigur in einem mörderischen Spiel. Selbst der Mann, den sie liebt, scheint nicht mit offenen Karten zu spielen … Protagonistin Caitlyn Brown führt ein ganz gewöhnliches Leben – bis ein tragisches Ereignis alles ändert. Der Roman Die Spur der Kristalle überzeugt mit überraschenden Wendungen und Gänsehautfeeling. Die Spur der Kristalle erscheint im Mai 2018 bei dp DIGITAL PUBLISHERS.

Mord zur Primetime: Darina Lisles sechster Fall

Stuttgart, Mai 2018. Die Krimis von Janet Laurence gehören zum Genre der Cosy Mysteries, auch „Cozies“ genannt, einem Subgenre der Kriminalromane. Sex und Gewalt werden bei Laurence daher eher humorvoll behandelt und das Verbrechen sowie dessen Aufdeckung finden in einer kleinen, sozial intimen Gemeinschaft statt. Der Mörder ist meist Mitglied eben jener Gemeinschaft, in der der Mord geschieht, und versteckt sich gern in der Nähe. Detektive sind eher schrullige Amateure, die sich in ihrer Lebens- und Arbeitswelt in Fälle verstricken. Hobby-Ermittlerin Darina Lisle, Protagonistin in Janet Laurence‘ Mord zur Primetime, ist so eine Figur.

In ihrem mittlerweile sechsten Fall wird die britische Kochbuchautorin Darina Lisle als Moderatorin für eine TV-Show über Essen und Wein eingeladen. Perfekt, denn das Leben meint es gerade gut mit Darina Lisle: Sie ist mit dem Polizeibeamten William Pigram verlobt und ihre Kochbücher verkaufen sich wie geschnitten Brot. Aber kaum, dass Darina am TV-Set eintrifft, geht plötzlich alles schief. Zwischen ihren Drehpartnern gibt es Spannungen, der freimütige australische Weinkenner Bruce Bennet übt eine überraschende Anziehungskraft auf sie aus und Darinas Assistentin zeigt Zeichen häuslicher Gewalt. Noch dazu fühlt William sich vernachlässigt und verlangt mehr Aufmerksamkeit von Darina. Doch all diese Probleme verblassen, als Bennet plötzlich auf dem Set zusammenbricht und stirbt. Verdächtige gibt es zuhauf. Darina ringt darum, ihren Verdacht zu beweisen und gleichzeitig ihre Auftritte bei der Sendung und ihre Beziehung zu William zu meistern. Als jemand versucht, in ihr Haus einzubrechen, steht sie plötzlich einem Mörder gegenüber, der nichts zu verlieren hat …

Download Pressemitteilung: PM 05-2018_dp_Digital Publishers_Mord zur Primetime

Jante Laurence – Mord zur Prime Time

Hobbydetektivin Darina Lisle ermittelt wieder! Auch in ihrem bereits sechsten Fall beweist sie eine vortreffliche Spürnase, Finesse und klassisch britischen Humor – dabei hat sie eigentlich ihr Leben gerade ganz wunderbar eingerichtet … Mord zur Primetime erscheint im Mai 2018 bei dp DGITAL PUBLISHERS und führt die erfolgreiche Krimi-Serie weiter.

Racing Love – Auf der Zielgeraden ins Glück

Stuttgart, Mai 2018. Autorin Bettina Kiraly brennt für das Schreiben: „Es ist mehr als ein Zeitvertreib. Es ist meine Berufung. Es ermöglicht eine neue Sicht auf Dinge. Ich kann mich in Personen verwandeln, die ganz anders, tapferer, wütender, stärker, magischer sind, als ich selbst es bin.“ So beschloss sie nach ihrem ersten, faszinierenden Formel-1-Zuschauererlebnis 2014 in Spielberg, Österreich, der Königsklasse des Motorsports eine ganz eigene Reihe zu widmen. Racing Love ist so etwas wie eine Liebeserklärung an die sportlichen, risikobereiten Fahrer, die technisch (fast) vollkommenen Autos, den Erfolg, die Dynamik und die Teams, die dahinterstecken. Kein Wunder, dass die Liebesgeschichten in der Racing Love-Reihe alle auch ein wenig rasanter und turbulenter sind …

Und darum geht es in dem neuen dritten Band Auf der Zielgeraden ins Glück: Marc, der schwarzhaarige Formel 1-Fahrer bei Amber Heart Racing, liebt das Risiko. Auch abseits der Rennbahn sucht er ständig nach dem nächsten Kick und stürzt sich in immer neue Affären. Doch um die selbstbewusste Elaisa, die es liebt, Menschen vor den Kopf zu stoßen, macht er lieber einen großen Bogen. Doch das ist gar nicht so einfach, schließlich ist das wilde Partygirl die Tochter seines Chefs. Als sich ausgerechnet zwischen Marc und Elaisa eine Liaison entspinnt und die beiden prompt im Bett landen, sind die Probleme vorprogrammmiert: Welches dunkle Geheimnis lässt Marc immer wieder das Risiko suchen? Und verbirgt sich hinter Elaisas glitzernder Partygirl-Fassade etwas anderes? Um die Liebe siegen zu lassen, müssen die beiden sich ihre wahren Gefühle eingestehen …

Download Pressemitteilung: PM 05-2018_dp_Digital Publishers_Auf der Zielgeraden ins Glück

Bettina Kiraly – Auf der Zielgeraden ins Glück

Heiße Lovestory mit großen Gefühlen – um die Liebe siegen zu lassen, müssen sich die beiden Protagonisten der neuen Sports-Romance-Reihe Racing Love ihre wahren Gefühle eingestehen … Auf der Zielgeraden ins Glück erscheint im Mai bei dp DIGITAL PUBLISHERS. 

Schutzgeld – Mafia-Kriminalroman

Stuttgart, Mai 2018. „Wenn ich abends sagen kann, heute habe ich etwas Schönes geschafft, eine treffende Beschreibung, ein schöner Abschnitt, dann gibt mir das ein gutes Gefühl“, erklärt Autor Gabriel Anwander. Er liest und korrigiert seine Texte dafür immer und immer wieder, ist sehr engagiert. Anwander studierte die Formulierungen, Arbeitsweise und den Stil guter Autoren, nahm Kurse für kreatives Schreiben, las Sekundärliteratur und er schrieb. Schreiben kann er zu jeder Tages- und Nachtzeit und an ganz verschiedenen Orten, eine spezielle Atmosphäre braucht er nicht. Anwander will einfach spannend erzählen – vor allem Krimis, bei denen etwas dahintersteckt, wie in seinem neuesten packenden Mafia-Kriminalroman Schutzgeld. Darum geht es:

Privatdetektiv Julian Berger macht mit einem Arbeitskollegen zwei Wochen Ferien und reist auf die malerische italienische Insel Vulcano. Nach einer durchzechten Nacht muss er hilflos zusehen, wie ein junger Mann von einem Unbekannten erschossen wird. Da ihm niemand glaubt, stellt er selbst Nachforschungen an. Als der Mörder ein zweites Mal zuschlägt, kann Julian seinen Kollegen überzeugen, den gnadenlosen Killer gemeinsam zu jagen. Beim Versuch ihn zu stellen geraten sie jedoch in seine tödliche Falle und befinden sich unversehens in einer verschlossenen Kabine – auf einem sinkenden Kahn, mitten in der Nacht draußen auf dem Meer …

Download Pressemitteilung: PM 05-2018_dp_Digital Publishers_Schutzgeld

Gabriel Anwander – Schutzgeld

Das organisierte Verbrechen lieferte dem Schweizer Autor Gabriel Anwander ausreichend Stoff für sein neuestes Werk: Der Mafia-Krimi Schutzgeld entführt nach Italien und lässt den harmlosen Urlaub von Privatdetektiv Julian Berger eine dramatische Wendung nehmen. Schutzgeld erscheint im Mai 2018 bei dp DGITAL PUBLISHERS.