Ich bin Hermann

Stuttgart, November 2017. Ja, auch Männer werden alt. Sie fühlen sich einsam, sie wollen nicht allein sein. Deshalb hat die Autorin Monika Detering für ihren neuen witzig-liebevollen Roman das „Haus am Auenwald“ erfunden – eine Rentner-WG in OWL, Ostwestfalen-Lippe, in der nur Männer wohnen. Und da Altwerden nichts für Feiglinge ist, lässt sie die dort beheimateten Männer werkeln, Musik machen, lässt sie sich zanken, krank sein und gemeinsam lachen – langweilig wird es nicht, im Gegenteil.

Die geballte Lebensfreude dieses Hauses holt auch den 79-jährigen Hermann, den Protagonisten des Romans, wieder aus seiner Trauer und Zurückgezogenheit heraus. Als er vor der Wohngemeinschaft diesen roten Trecker sieht, der einem Mitbewohner gehört, ist er sofort hingerissen. Noch mehr, als er entdeckt, dass dieses Fahrzeug ein 1962er Porsche ist. Das alte Schätzchen ist noch gut in Schuss. Als er es eines Tages erbt, ist er so glücklich wie der Junge, der er einmal war, und tuckert beseelt mit ‚Lilofee’ durch die Gegend. Hermann beauftragt seinen Freund Amsel als seinen Teilzeitbiographen, hat Humor, schräge Einfälle, ist manches Mal voller Wehmut und findet noch einmal sein Liebesglück – in Lila, der Märchenerzählerin.

Download Pressemitteilung: PM 11-2017_dp_Digital Publishers_Hermann-DETERING

Alte Menschen können mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen eine Menge – aber sie müssen auch eine Menge nicht mehr tun. Das ist Freiheit! Sie haben noch immer Träume und sind keinesfalls zu alt für die Liebe. Für Hermann, Protagonist in Monika Deterings Roman Ich bin Hermann, kommt sie um die Ecke, als er sie am wenigsten erwartet.

Vier Pfoten für ein Wunder

Stuttgart, November 2017. Es sind die gemütlichen Lesestunden, die in der kalten, dunklen Jahreszeit für Glück auf dem Sofa sorgen: In der Liebesgeschichte Vier Pfoten für ein Wunder sorgt Autorin Jennifer Wellen mit einer Mischung aus packenden Rettungsaktionen, Wunschträumen, die sich verwirklichen, und einer ordentlichen Portion Romantik für einen unterhaltsamen Spannungsbogen, der nicht nur Hundeliebhaber fesseln wird.

Rechtzeitig zu Weihnachten in das perfekte Glück? Die Protagonisten Catlin und Nick leben zusammen auf einem Bauernhof in Arizona und scheinen ihr Liebesglück gefunden zu haben. Doch das Weihnachtsfest steht vor der Tür und die Sorgen beginnen: Denn Catlin hält nicht viel von Weihnachten, für sie ist es ein Tag wie jeder andere. Als sie eine versteckte Botschaft am Halsband ihres Hundes findet, scheint sich das Blatt plötzlich zu wenden. Kurzerhand begibt sich Catlin auf die Suche nach dem anonymen Schreiber und macht dabei eine überraschende Entdeckung. Gibt es doch noch Weihnachtswunder?

Download Pressemitteilung: PM 11-2017_dp_Digital Publishers_Vier Pfoten

9783960873044

Ein geliebter Hund, der zum Überbringer einer mysteriösen Botschaft wird, Wünsche, die in Erfüllung gehen, dramatische Wendungen und natürlich ein Happy End machen diesen Liebesroman zu einer herzerwärmenden Lektüre in der Vorweihnachtszeit.

Liebeschaos mit Winterduft und Schneeflockenküsse

Stuttgart, November 2017. Der kalte, dunkle Winter lockt zwar im besten Falle mit zauberhaften Schneelandschaften, Weihnachtsmärkten und gemütlich-kuscheligen Advents-Abenden zu Hause mit den Lieben. Er kann aber auch dazu führen, über Lebensziele und Träume noch einmal nachzudenken und das eine oder andere neu auszurichten. Protagonistin Mia will es in der romantischen Liebesgeschichte Winterduft und Schneeflockenküsse von Autorin Laura Albers nun endlich wagen und zur Weihnachtszeit ihren Verlobten Niklas heiraten. Doch trotz märchenhafter Adventszeit und tatkräftiger Unterstützung ihrer besten Freunde sind sich die beiden irgendwie nicht mehr sicher. Das Liebeschaos ist vorprogrammiert! Ob es Mias bester Freundin Sophie gemeinsam mit dem Trauzeugen gelingen wird, die Hochzeit zu retten? Und für wen bringt dieser Winter ebenfalls noch die wahre Liebe?

Download Pressemitteilung: PM 11-2017_dp_Digital Publishers_Winterduft

9783960872702

Eine anstehende Hochzeit, die berühmten ‚kalten Füße’ und jede Menge Verwirrungen führen in der romantischen Chick-Lit-Liebesgeschichte Winterduft und Schneeflockenküsse zu heiterem Chaos in der Vorweihnachtszeit.

Der Tod kennt keine Grenzen und Die letzte Reise nach Palermo

Stuttgart, November 2017. Cosy-Crime-Romane sind beschaulich, gerne humorig und eher nicht so blutig und brutal wie Thriller. Natürlich wird auch hier gemordet und die Mörder dürfen gerne kreativ sein und den Leser überraschen – den Mord (oder die Morde) selber beobachtet der Leser allerdings nicht. Das ist auch nicht nötig, denn die Geschichten funktionieren auf ihre Weise genauso hervorragend.

Das schweizer-italienische Autorenduo Daniel HimmelbergerSaro Marretta hebt sich daher ganz genretypisch mit ihren originellen, amüsanten Krimis von der Masse ab. Spannend, humorvoll und lebensklug erzählen sie in Der Tod kennt keine Grenzen von Beppe Volpe, der bei der Berner Kripo als Assistent von Kommissarin Katharina Tanner anfangen soll. Schon bald lernt er die Studentin Ana Sanchez aus Chile kennen, die Hispanistik bei Professor Hernando Gómez an der Berner Universität studiert. Den Professor aber umgibt ein großes Geheimnis. Was für Beppe ruhig beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem schwierigen Fall. Die Ermittlungen führen weit über die Grenzen hinaus bis nach Santiago de Chile …

Die letzte Reise nach Palermo lädt den Leser ebenfalls auf eine literarische Reise ein: Einige Schriftsteller aus Bern wollen nach Sizilien. Doch kurz vor der Abreise erreicht sie die Nachricht von der Ermordung einer Kollegin. Führt die Spur der Täter nach Palermo? Hat die Mafia ihre Finger im Spiel? Kommissarin Katharina Tanner und ihr Assistent Beppe Volpe ermitteln auch in ihrem zweiten Fall mit schweizerischer Gründlichkeit und italienischer Spontaneität.

Download Pressemitteilung: PM 11-2017_dp_Digital Publishers_Himmelberger 1 und 2

Der Tod kennt keine Grenzen

Die letzte Reise nach Palermo

Für einen gemütlichen Leseherbst sorgen die spannenden, fantasievollen und unterhaltsamen Krimis des frischen schweizer-italienischen Autorenduos Himmelberger-Marretta. Der Tod kennt keine Grenzen und Die letzte Reise nach Palermo erscheinen diesen Herbst bei dp DIGITAL PUBLISHERS.