D. B. Blettenberg – Victoria Falls

Victoria Falls

Robert Stein, mit seiner Frau Lisa auf den Spuren von Richard Burton und Elizabeth Taylor zwischen Sambesi und Okawango unterwegs, kämpft eine ganze Reise lang um diese Unabhängigkeit. Gehorsam treibt er inmitten einer Schar von Luxustouristen durch die Tropen und beobachtet wilde Tiere. Man nächtigt in noblen Safariherbergen, genießt Haute Cuisine mitten im Busch, und nachts lauscht man dem Husten der Hippos vor der klimatisierten Camphütte. Noch nie hat Robert sich so gefangen gefühlt, gekettet an eine gnadenlos perfekte Frau.

Vielleicht ist es die Weite und Großartigkeit Afrikas, die Steins Sehnsucht nach Freiheit schürt. Vielleicht liegt es aber auch an Rachel, der vermeintlichen Seelenverwandten. Leider ist sie mit einem bornierten britischen Investor verheiratet, der wie ein verspäteter Kolonialherr durch dieses grade von der Herrschaft des weißen Mannes genesende Land trampelt. An den Viktoriafällen greift Robert nach der Unabhängigkeit …

Detlef B. Blettenberg, geboren 1949, lebte mehr als 20 Jahre in Übersee — u.a. in Ecuador, Thailand, Nicaragua, Ghana – und bereiste weitere Länder in Lateinamerika, der Karibik, Südost-Asien, Arabien und Afrika. Er schrieb bislang 11 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten.

Mehr

ca. 93 Seiten
2,99 €

Rezensionen

„Spannung in atemberaubender Kulisse“ (Lovelybooks)

Eine gut erzählte Story, die relativ schnell gelesen ist, weil ich von Beginn an in den Bann der Geschichte gezogen wurde und bis zum Ende das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Beschreibung der Landschaften sowie geschichtliche und naturwissenschaftliche Informationen bereichern die Story zusätzlich und wirken weder belehrend noch aufgesetzt.“ (Lovelybooks)

„Es gibt Bücher, die nehmen einen beim Lesen gefangen. So ist es mir mit diesem Buch gegangen. Mir einer wunderbaren Leichtigkeit erzählt der Autor seine Geschichte, die Hauptfigur ist nicht besonders sympathisch und doch konnte ich nicht mehr von ihr lassen. Der Autor erzählt von Beziehungen, vor allem von solchen, die gescheitert sind.“ (Amazon)

„Es ist eine Geschichte zum Zurücklehnen, genießen und sich in eine andere Welt treiben lassen. Sehr schön geschrieben!“ (Lovelybooks)