Gehasst – Andreas Schmidt

Gehasst

Nichts für schwache Nerven – packende Thriller-Spannung

Ein Wahnsinniger hält eine Stadt in Atem: Er missbraucht junge Frauen und tötet sie auf bestialische Weise, indem er sie zu Tode beißt.

Das Ermittlerteam Franka Hahne und Michael Stüttgen ist ihm auf den Fersen, aber der mysteriöse Unbekannte entpuppt sich als Phantom, das immer neue falsche Fährten legt.

Binnen drei Tagen zieht er seine Blutspur durch die Stadt und bereitet seinen Opfern und seinen Verfolgern einen Albtraum nach dem nächsten …

Seit 1999 schreibt Andreas Schmidt Kriminalromane und Kurzgeschichten. Den Kontakt zu seinen Lesern sucht – und findet – er auf seinen Lesereisen, die ihn quer durch die Republik führen. Sein liebster Tatort: Die bergische Metropole Wuppertal!

Mehr

ca. 327 Seiten
4,99 €

Rezensionen

Der Thriller ist ganz gewiss nichts für schwache Nerven! Andreas Schmidt produziert durch die Kaltblütigkeit des Mörders ab der ersten Seite einen Spannungsbogen, der bis zum Zerreißen gespannt ist.“ (Amazon)

Ein spannender Erzählstrang und unvorhergesehene Wendungen ziehen den Leser in den Bann. Volle Sternenzahl für dieses Buch und eine klare Weiterempfehlung für alle Fans des Genres.“ (Amazon)

„Für alle die Thriller, mit mehreren Verdächtigen und viel Ermittlungsarbeit lieben, ist es ein Muss.“ (Lovelybooks)

„Ein spannender Regional-Krimi, der mich gleich zu Beginn gefesselt hat. Andreas Schmidt ist es gelungen die Umgebung sehr detailliert zu beschreiben, so das man sie sich sehr gut vorstellen kann. Auch die Protagonisten sind gut gewählt und wirken authentisch. (…) Wer auf spannende und kurzweilige Unterhaltung steht, der ist hier an der richtigen Adresse.“ (Amazon)

Social Media Stream

Kommissar Erik Lindberg ermittelt wieder: Endlich gibt es die Redux Editor's Edition von Thomas Kowa
Unsere Thriller-Deals der Woche 😱
Unsere Thriller-Schnäppchen 😱
Ab in den Urlaub mit unseren Inselkrimis 🐚🌊