Ein Darina Isle Krimi

Mord extra scharf: Darina Lisles erster Fall

Ein Tranchiermesser in der Brust eines Gastes? Darina Lisle löst auch diesen Fall mit klassischem britischem Humor

Das jährliche Treffen der Gesellschaft für historische Kochkunst steht bevor. Darina Lisle, Inhaberin eines kleinen Partyservices, soll für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Beim Gedanken an die illustre Gästeschar ist sie schon ganz aufgeregt. Und als sie Digby, den Vorsitzenden des Vereins, eines Morgens mit einem Tranchiermesser in der Brust auffindet, hat sie auch allen Grund dazu: Denn plötzlich gehört sie zu den Hauptverdächtigen. Sie setzt alles daran, um ihre Unschuld zu beweisen. Doch dann kommt es zu einem weiteren Todesfall …

Mehr zu Darina Lisle:
Zweiter Fall: Mord gut abgeschmeckt

Du möchtest mehr über die Darina Lisle-Reihe erfahren? Dann melde dich für unseren exklusiven Newsletter an!

Janet Laurence begann ihre berufliche Laufbahn in der Öffentlichkeitsarbeit. Sie leitete Kochkurse, schrieb nebenbei regelmäßig für den Daily Telegraph und verfasste eine wöchentliche Kolumne zum Thema Kochen. Heute schreibt sie sowohl Kochbücher als auch Kriminalromane und lebt mit ihrem Mann in England und in der Bretagne.

Mehr

ca. 255 Seiten
4,99 €

Hier geht’s zur Leseprobe.

Rezensionen

„Meine Empfehlung für jene , die Krimis mögen, die nicht so brutal sind und sich gerne selbst mal den Kopf zerbrechen, wer’s denn gewesen sein könnte …“ (Buchkessel)

„Schöner kulinarischer Krimi“ (Amazon)

„Ein Mord, ein geschlossener Kreis von Verdächtigen und ein Ermittlerduo, das versucht durch Befragung der Verdächtigen , den Fall zu lösen. (…) Ein wenig fühlte ich mich an die Miss Marple-Krimis von Agathe Christie erinnert.“ (Lovelybooks)

„Dieser Krimi wird mit Sicherheit Kochbegeisterte besonders in seinen Bann ziehen.“ (Lovelbooks)

Mord extra scharf zeigt auf hervorragende Art, dass ein Krimi oder Thriller nicht blutig, brutal und gewaltsam sein muss, um spannend und unterhaltsam zu sein. (…) Die Figuren werden auf eine wunderbare, detailreiche Weise beschrieben, sodass man die Personen regelrecht vor Augen hat. So richtig schön „very british“! Das macht einfach Spaß!“ (Lovelybooks)