Fiona Kawazoe / Fiona Winter

Fiona Kawazoe / Fiona Winter

Da Fiona Kawazoe/Winter, geboren 1987 bei Frankfurt am Main, schon früh eine große Leidenschaft für das Schreiben hegte, absolvierte sie noch während der Schulzeit einen zweijährigen Schreiblehrgang. Damals schrieb sie vor allem Fantasy-Kurzgeschichten und konnte bis 2007 durch die Teilnahme an Wettbewerben drei Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlichen.

Nach der Schulzeit studierte sie Englisch, begann später ein Psychologiestudium und schrieb ihre ersten Romane. 2012 veröffentlichte sie den Fantasy-Roman Götterbund und den Vampirroman Vampirjägerin inkognito, der in einer überarbeiteten Neuauflage bei dp DIGITAL PUBLISHERS erschien. Später kam der Frauenroman Ein Mitbewohner zum Verlieben hinzu. Außerdem lebte sie einige Zeit in Tokyo, wo sie als Sprachlehrerin arbeitete und ihren Mann kennenlernte. Ihre Zeit in Japan inspirierte sie zu ihrem Liebesroman Für immer und Sushi? 

Heute lebt sie mit ihrem japanischen Mann in Amsterdam, arbeitet als freiberufliche Übersetzerin und an ihren Romanen.

Fiona Winter im Interview zu Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe.

E-Books des Autors

Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe

Die magische Liebesgeschichte geht weiter

Als Freundin eines Vampirs hast du es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn Vampire, Zauberer, ein uralter Fluch und allen voran eine eifersüchtige Ex-Vampirfreundin es auf deine Beziehung abgesehen haben. Wenn dann noch ominöse Angreifer deinen neuen Bund torpedieren, bevor er überhaupt zustande gekommen ist, deine beiden besten Freunde Beziehungsprobleme haben – und zwar miteinander – und dein Dämon, der eigentlich schon längst in seine Welt zurückgekehrt sein sollte, ein höchst beunruhigendes Verhalten an den Tag legt, kann das nur in einer Katastrophe enden …

Hier geht’s zum ersten Teil von Vampirjägerin inkognito.

Fiona Winter im Interview über Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe.

Fiona Winter – Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg

Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg

Vampirroman mit Biss

Amelie ist zwar eine Zauberin, doch mit Vampiren hat sie bisher nie etwas am Hut gehabt. Das ändert sich schlagartig, als der Bund – die mächtigste Vampirjäger-Organisation der Welt – ihr einen Handel vorschlägt: Der Bund will für sie herausfinden, was mit ihrem Kindheitsfreund Christopher, der vor Jahren spurlos verschwand, geschehen ist. Der Haken: Amelie soll im Gegenzug einen ganz besonderen Vampir töten – den ebenso mysteriösen wie attraktiven Lucian.

Um sein Vertrauen zu gewinnen, lässt Amelie sich auf eine bizarre Reise mit dem Vampir ein, beschwört einen nervtötenden Dämon, den sie nicht mehr los wird, und gerät schon bald in einen unerwarteten Gewissenskonflikt …

Hier geht’s zum zweiten Teil von Vampirjägerin inkognito.

Fiona Winter – Ein Mitbewohner zum Verlieben – Was sich liebt, das neckt sich

Ein Mitbewohner zum Verlieben: Was sich liebt, das neckt sich

Es ist der schlimmste Tag in Majas Leben: Erst trennt sich zwischen Frühstückskaffee und Aufbackbrötchen aus heiterem Himmel ihr Freund von ihr, dann trifft sie auch noch ihren Schulschwarm Felix wieder. Und zwar in der WG ihres besten Freundes, wo er das Zimmer besetzt, das eigentlich Maja haben wollte.

Zu allem Überfluss besitzt Felix zwar noch das gute Aussehen von damals, nicht aber den Charme – er lässt keinen Zweifel daran, dass er Maja nicht in der WG haben will. Doch sie gibt sich nicht so schnell geschlagen und quartiert sich kurzerhand in Felix‘ Zimmer ein …

Ein Mitbewohner zum Verlieben ist eine völlig neu überarbeitet Neuauflage des bereits 2013 erschienen Titels Liebster Mitbewohner.

Fiona Kawazoe/Fiona Winter – Für immer und Sushi

Für immer und Sushi

Eine Geschichte über Liebe, den Mut zum Loslassen und echte Freundschaft

Für immer und Sushi? ist eine liebevoll erzählte Geschichte, die einen die Höhen und Tiefen der Protagonistin Vanessa erleben lässt. Mit ihrem neuen Werk präsentiert Fiona Kawazoe einen emotional facettenreichen Roman, der den Leserinnen das Leben einer Europäerin in der japanisch pulsierenden Metropole Tokyo mit Humor, Romantik, Leiden und Liebe näherbringt.

Vanessa hat ein Problem: Doch als sie ihrer besten Freundin davon erzählt, hat diese schnell eine Lösung parat … Kurz darauf findet sich Vanessa in Tokyo wieder. Allein, ohne Japanisch-Kenntnisse, mit einem Job als Au-Pair, der sie an ihre Grenzen bringt und einer Unterkunft, in der sie unmöglich bleiben kann. Damit nicht genug, wird sie schon bald von der Halbjapanerin Saki für ihren interkulturellen Hilfsdienst eingespannt und freundet sich mit einem Mann an, für den sie weit mehr als Freundschaft empfindet. Und schon bald läuft alles auf die eine Frage hinaus: Gehen oder bleiben?

Interview zu Für immer und Sushi? mit Fiona Winter.