Liz May

Liz May

Liz May finanzierte sich das Studium der Sozialpädagogik als Immobilienmaklerin. Gegen Ende ihrer Studentenzeit betreute sie Kinder und Jugendliche in der ambulanten Jugendhilfe. Danach arbeitete sie landesweit lange Jahre als sozialpädagogische Familienhilfe für Jugendämter.

Das wäre nicht ohne ihre eigene Art der Stressbewältigung gegangen. Viel Humor und Meditation halfen Liz May dabei, Probleme mit ihren Klienten zu lösen.

Ihr Deutschlehrer auf dem Gymnasium hätten sich nicht vorstellen können, dass sie jemals ein Buch schreibt. Doch: „Auch Pädagogen können sich irren.“ Dass das Leben nicht nur gradlinige, sondern häufig verschlungene Wege geht, das beweisen schließlich Liz Mays Klienten tagtäglich auf’s Neue.

Mehr Informationen zu ihrem neuen E-Book im Interview mit der Autorin


Up to Date bleiben? Über Neuerscheinungen oder E-Book Deals informiert werden?
Abonniere jetzt kostenlos unseren Newsletter.


E-Books des Autors

Liz May – Feinripp und Schlagsahne

Feinripp und Schlagsahne

Gloria braucht dringend mehr Geld, um ihre sündhaft teure Dreizimmerwohnung zu finanzieren. Ihre Stellengesuch-Anzeige ist ein Volltreffer: Ihr wird ein Job als sozialpädagogische Familienhilfe angeboten. Mit Feuereifer stürzt sie sich in ihre Aufgabe und trifft auf Menschen, die sie bislang nur aus der Theorie ihres Studienfaches kannte. Je länger Gloria arbeitet, desto mehr verändert sich ihr Blickwinkel auf das, was sie bis dato für normal hielt. Selbst ihre eigene Liebesbeziehung entbehrt nicht eines gewissen Wahnsinns: Nichts ist so skurril, wie das Leben selbst …

Das weiß niemand besser als die Autorin. Liz May war jahrelang in der sozialpädagogischen Familienhilfe tätig und hat ihre Erfahrungen zu diesem Roman verarbeitet.