Gabriel Anwander

Gabriel Anwander

Gabriel Anwander, 1956 in der Ostschweiz geboren, studierte Landwirtschaft an der Fachhochschule in Bern, bereiste Indien und Kanada, arbeitete zwei Jahre in einem landwirtschaftlichen Projekt in Kamerun und danach lange Jahre in der Verwaltung des Kantons Bern. Er begann früh nebenher Kurzgeschichten zu schreiben. Zahlreiche Geschichten erschienen in Magazinen, Zeitungen und Anthologien. Mehrere der Geschichten wurden an Wettbewerben ausgezeichnet, so zum Beispiel mit dem ersten Preis des Kurzgeschichtenwettbewerbs der Buchhandlung Stauffacher, im OpenNet der Literaturtage in Solothurn, oder zwei Mal mit dem dritten Platz an den Krimitagen in Burgdorf. Sein erster Kriminalroman mit dem Titel Schützenhilfe erschien im Limmat Verlag. Er lebt heute mit seiner Frau in Langnau im Emmental.


Up to Date bleiben? Über Neuerscheinungen oder E-Book Deals informiert werden?
Abonniere jetzt kostenlos unseren Newsletter.


E-Books des Autors

Schutzgeld

Tödliche Jagd nach einem Killer am Mittelmeer

Privatdetektiv Julian Berger macht mit einem Arbeitskollegen zwei Wochen Ferien und reist auf die malerische italienische Insel Vulcano. Nach einer durchzechten Nacht muss er hilflos zusehen, wie ein junger Mann von einem Unbekannten erschossen wird. Da ihm niemand glaubt, stellt er selbst Nachforschungen an. Als der Mörder ein zweites Mal zuschlägt, kann Julian seinen Kollegen überzeugen, den gnadenlosen Killer gemeinsam zu jagen. Beim Versuch ihn zu stellen geraten sie jedoch in seine tödliche Falle und befinden sich unversehens in einer verschlossenen Kabine – auf einem sinkenden Kahn, mitten in der Nacht draußen auf dem Meer …