Frederika Mai

Frederika Mai

Frederika Mai, gebürtige Hamburgerin, ist von Haus aus Tagträumerin. Sie verbrachte einen großen Teil ihrer Kindheit und Jugend damit, sich Geschichten auszudenken. Ein paar davon begann sie aufzuschreiben, kam aber nie weiter als zur Seite 20. Diese Leidenschaft trat in den Hintergrund, als sie das Elternhaus verließ. Studium, Promotion, Jobs im In- und Ausland, ständiges Fernweh und Familie ließen wenig Zeit.

Als die Kinder größer, Jobs nicht mehr so wichtig und viele Orte bereist waren, war wieder Platz für Geschichten im Kopf. Und das Aufschreiben gelingt jetzt bis zum Ende. Während sie früher von Rockstars und Prinzessinnen träumte, interessiert sie sich jetzt mehr für die Geschichten, die das Leben schreibt. Das Eintauchen in die Lebens- und Gefühlswelten unterschiedlicher Charaktere ist für sie ähnlich erlebnisreich wie eine Fernreise.

Frederika Mai im Interview zu Licht hinterm Horizont.


Up to Date bleiben? Über Neuerscheinungen oder E-Book Deals informiert werden?
Abonniere jetzt kostenlos unseren Newsletter.


E-Books des Autors

Licht hinterm Horizont

Liebesroman über eine Frau auf der Suche nach Liebe, Freiheit und sich selbst

Eigentlich hat sich Freia mit der Einsamkeit in ihrer Ehe mit Jakob abgefunden, den Kindern zuliebe. Und dann das: Ein erotischer Traum – Raul, eine längst vergangene Beziehung – bricht ihre Fassade auf und weckt die tiefe Sehnsucht, die sie sich all die Jahre verboten hat. Aus dem Traum wird Wirklichkeit: ein leidenschaftliches Treffen mit Raul und Lust auf mehr – bis Jakob dahinterkommt. Es folgt ein Gefecht verletzter Egos, die Kinder mittendrin. Freia ringt um deren Wohl und um Klarheit. Als sie im Internet Dix kennenlernt und sich in ihn verliebt, gerät ihre emotionale Welt endgültig aus den Fugen. Wie kann sie ihr Glück finden, ohne ihren Kindern zu schaden? Wohin will sie als Mutter, wohin als Frau?

Frederika Mai im Interview über ihren Roman Licht hinterm Horizont.