Katherine Collins über ihren historischen Liebesroman

Reinke-009Was fasziniert dich an den Highlands besonders?

Schottland – die Highlands besonders – sind für mich Inbegriff der modernen Wildnis Zivilisation und Natur verschmelzen ineinander und das auf engstem Raum. Es heißt immer Naherholungsgebiet aber unsere Parks und Waldflächen erscheinen mir immer so gezwungen und man bekommt nicht wirklich das Gefühl, aus seinem stressigen Leben zu treten. Auch in Birmingham – was irgendwie der Ruhrott Englands zu sein scheint – hat zwar seine malerischen Ecken aber überall fühlt man die Zivilisation. Die weiten naturbelassenen Gegenden der Highlands sind hingegen ein Tor in eine andere, ruhigere Welt.

Jeder Quadratmeter erschein mystisch, magisch irgendwie unwirklich. Denken wir an Nessie, dem Seeungeheuer aus Loch Ness und all den anderen vorzeitlichen Geschichten und Monumenten – auch wenn sie naturlichen Ursprungs sind – wie die Steinkreise, u. a. den Stones of Callanish, the Old Man of Storr, einer Felsformation auf der Isle of Skye und den Fairy Pools. So viele Geschichten sind dort versteckt und jede Ecke regt zu neuen an. Natürlich haben auch die Schotten an sich ihren Reiz, die Highlandgames, die unterschiedliche Kultur und ihr harmonisches Miteinander. So viele widersprühliche Dinge gibt es in Schottland zu entdecken, dass man nie müde wird, sich erneut auf Reisen zu begeben und sei es virtuell …

Zu welchem Reiseziel in Schottland würdest du deine Leser gerne mal schicken?

Zwei Gegenden sind für mich momentan von zentraler Bedeutung, aber ich denke, eine Dritte wäre auch nicht verkehrt.

Inverness:  Allein um Nessie einen Besuch abzustatten und einem anderen bekannten Schotten der Literatur einen Besuch bei Culloden fields abzustatten

Isle of Skye: Die Insel hat einiges zu bieten und ist nicht nur landschaftlich hervorstechend, dass es für jede Seele etwas geben sollte, um sich dort wohlzufühlen. Sei es Besichtigungen von Naturphenomenen wie die Fairy Pools, oder eine Tour durch die alten Burgen – nicht zu vergessen, dass es eine Destillerie gibt, die alles noch etwas schöner machen sollte …

Edinburgh: Wer sich dort langweilt ist selber schuld!

Gibt es eine Verbindung zwischen Liebe wider die Vernunft, das in der Vergangenheit spielt, und der Reihe Eine Hochzeit in den Highlands, die in der heutigen Zeit spielt?

Tatsächlich ist Sheamus Adeán McDermitt aus Liebe wider die Vernunft ein direkter Vorfahre von Ian und Lachlan McDermitt aus der Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe. Die Zwillinge haben Natalias funkelnd blaue Augen geerbt und zumindest Catriona auch ihr gutes Herz.

Was brachte dich auf die Idee zur Geschichte?

Lady Natalia Mannings begleitet mich bereits seit einigen Jahren. Sie ist die Tochter eines meiner ersten Paare, die ich romantechnisch verkuppelte: Nathan Mannings und Annabell Beaufort in Kein Duke zum Verlieben, was eine meiner ersten beendeten Geschichten gewesen war. Mit Amelie  aus Verliebt wider Willen hatte ich die Familie in die nächste Generation geführt und auch ihr älterer Bruder Lennart wurde von mir in Liebesnot gestürzt. Was war da näherliegend, als auch Natalia etwas nachzuhelfen? Zumal ihr Charakter dem ihrer Verwandten so entgegensteht, was zu völlig unerwarteten Verwicklungen führte.

Adeán entstand von selbst und er inspirierte mich zu der Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe, bzw. deren Anfang Ein Schotte im Bett.

Würdest du selbst gern einmal in das Schottland der Vergangenheit reisen?

Auf keinem Fall! So romantisch es klingt, halte ich die Vergangenheit für ein viel zu gefährliches Pflaster – für eine Frau. In der Gegenwart jedoch hätte ich nichts dagegen, mir dort ein hübsches, abgelegenes Cottage anzuschaffen, in dem ich mich zurückziehen und schreiben kann.

Welchen Herausforderungen muss sich deine Protagonistin Natalia stellen?

Natalia ist überaus romantisch und hat sich fest vorgenommen, in ihrer Saison die große Liebe zu finden. Ntürlich hat sie gewisse Vorstellungen wie Er zu sein hat, leider ist sie recht naiv und vertrauensseelig. Sie wird feststellen, dass nicht alles Gold ist was glänzt und, dass echte Edelsteine auch mal freigeklopft werden müssen. Ihre Reise wird gefährlich sein, aber sie wird sich natürlich lohnen.

Wieviel (Un-)Vernunft braucht die Liebe?

Ich glaube, dass Liebe nur mit Unvernunft funktionieren kann. Jede rationale Einengung lässt sie schrunpfen, jeder Erklärungsversuch nimmt ihr ihren Schein. Die Herrausforderung ist natürlich, sich die Unvernunft der Liebe zu bewahren, während man eine Beziehung führt, die auf vernünftiger Basis fußt. Sein lassen, was ist, ohne auf das Drumherum zu schielen und es mit dem MUSS kompatibel machen. Eine verdammt schwere Aufgabe, die wesentlich schwieriger ist, als die, sich bloß zu verlieben .

Katherine Collins – Liebe wider die Vernunft

Das E-Book kaufen.

Katherine Collins lebt mit ihren zwei kleinen Töchtern in einem kleinen Dörfchen inmitten des Vest. Seit 2014 veröffentlicht sie historische Liebesromane sowohl in Verlagen, als auch als Selfpublisher. Unter dem Pseudoym Kathrin Fuhrmann schreibt die Autorin Liebesgeschichten, die mal mit Crime und mal mit Fantasy unterlegt sind.