Schwarzer Abgrund

Stuttgart, Januar 2018. Patricia Walter begann mit sieben Jahren Geschichten zu schreiben: „Sie sind einfach in meinem Kopf, also schreibe ich sie auf. Da ist plötzlich diese Idee, und ich muss loslegen. Schreiben ist meine große Leidenschaft.“ Doch die Idee allein reicht nicht. Walter recherchiert für jedes ihrer Bücher intensiv, ihr geht es um Genauigkeit. Sie ist mit zwei Psychologen befreundet, die ihr Fragen beantworten, sie recherchiert im Internet und fragt Leute, die sich mit dem jeweiligen Thema gut auskennen. So entstehen packende Thriller, die bis zur letzten Seite fesseln. Damit hat sie sich bereits einen Namen gemacht. Ihr neues Werk Schwarzer Abgrund ist ihr erster Thriller, der alle Altersklassen gleichermaßen mitreißen dürfte.

Und darum geht es:
Die 17-jährige Lara will zusammen mit ihrem Bruder und drei Freunden die Ferien auf einer einsamen Berghütte verbringen. Doch auf dem Weg dorthin verirren sie sich und müssen die Nacht im Wald ausharren. Am nächsten Morgen wird einer von Laras Freunden ermordet aufgefunden. Geschockt machen sie sich auf den Rückweg und müssen feststellen, dass die Brücke, die ins Tal führt, eingestürzt ist. Abgeschnitten von der Außenwelt wird ihnen schnell klar: Ein Mörder hat es auf sie abgesehen. Oder ist es einer von ihnen?

Download Pressemitteilung: PM 01-2018_dp_Digital Publishers_Abgrund

« Zurück zum Archiv

Jemand hat es auf sie abgesehen – jemand, der sie zu kennen scheint. Ist der Mörder etwa mitten unter ihnen? Ein fesselnder Thriller um fünf Freunde, die ihre Ferien auf einer einsamen Berghütte verbringen wollen.

Aktuellste Pressemitteilungen