Samiel Award 2015: Die Gewinner

Könige der Boshaftigkeit

Stuttgart, den 23. April 2015. Ein wahres Schurkenstück: Digital Publishers und Osiander kürten drei der durchtriebensten literarischen Bösewichte mit dem Samiel Award.

Keine Helden ohne Schurken – jeder Literaturliebhaber kann bestätigen, wie wichtig das Spiel zwischen Licht und Dunkel ist. Um die boshaften Gegner gebührend zu würdigen, verleiht der Stuttgarter Digitalverlag dp DIGITAL PUBLISHERS, gemeinsam mit dem Buchhandelsunternehmen Osiander jährlich einen Preis für die beste literarisch verewigte Schreckgestalt: den Samiel Award .
Auch dieses Jahr war die Veranstaltung in der Stuttgarter Traditionsbuchhandlung Osiander ein voller Erfolg: Zehn nominierte Autoren hofften am 23. April auf den Titel und das Preisgeld von diabolischen 666,- Euro. Dieses Jahr wurde der Samiel Award zudem erstmals um zwei Kategorien erweitert, den Newcomer Samiel Award für das Erstlingswerk mit dem faszinierendsten Fiesling und den Social Samiel Award für den Titel mit der höchsten Anzahl Social Likes. Eine Jury, bestehend aus Schriftstellern, Literaturbloggern und -kritikern sowie Fachleuten aus der Verlags- und Medienbranche kürte die glücklichen Gewinner:

Johannes Finkbeiner gewann mit seinem Bösewicht Herrn Sträuber, einem Beamten beim Ordnungsamt, aus dem Werk „Das leise Kratzen in der letzten Rille” den begehrten SAMIEL AWARD 2015 für den Antagonisten des Jahres. Der junge Autor begeistert mit skurrilen Bildern, sarkastischem Humor und einem außergewöhnlichen Schreibstil. „Johannes Finkbeiner schreibt wie Kafka mit Joint“, bringt es der Juryvorsitzende Albrecht Behmel auf den Punkt.

Über den NEWCOMER SAMIEL AWARD 2015 freute sich der Autor Florian Gräfe, dessen durchtriebener Antagonist Henri Rousseau aus „Glorious Heritage – Das Vermächtnis der Erde” ausgezeichnet wurde.
„Florian Gräfe beschreibt gekonnt den Sog der dunklen Seite der Macht in seinem Science-Fiction Thriller über einen misslingenden Staat – einer Parabel auf die Europäische Union oder die Bundesrepublik oder einfach nur ein starkes Stück Unterhaltung“, fasst die Jury die Faszination des gelungenen Erstlingswerk des Autors in Worte.

Den SOCIAL SAMIEL AWARD 2015 für den Antagonisten, dessen Nominierung die größte Anzahl an Social Likes auf sich vereinen konnte, gewannen die Autoren Judith und Heinz Praßl mit ihrem bösartigen Schurken Sören Lestrang aus „Chroniken von Chaos und Ordnung Band 2 – Telos Malakin”. Fantasiereich wie das monumentale Werk selbst war auch die Laudatio der Jury: „Finstere Fürsten wie der Samiel fühlen sich zu Mythen und sagenhaften Stoffen naturgemäß hingezogen. Die Chaoskriege erinnerten die Jury an ihre eigene Tätigkeit auf der Suche nach literarischer Wahrheit.“

23.04.2015 Pressemitteilung Samiel Award Gewinner 2015
04-2015_Samiel Award Gewinner 2015

« Zurück zum Archiv

Am Ende das Nichts unter den Top 3

Stuttgart, 4. März 2015 Nur wenige Tage nach Erscheinen des neuen E-Books erklimmt die Appetizer-Ausgabe die Bestseller-Charts bei Amazon.de. Im Bereich Krimis & Thriller auf Rang 2 schafft es der Debütroman der schwäbischen Autorin auch unter alle E-Books unter die Top 20. Mit der Appetizer-Ausgabe bieten Verlag und Autor ihren Lesern einen umfassenden und kostenlosen […]

Unsere Kooperation mit Osiander

Mit erscheinen des neuen Osiander E-Book-Readers „Pocket Book Touch Lux 2“ erhalten alle Käufer den ersten Teil des Topsellers „PHOBIE“ von Jens Lossau vorinstalliert auf ihrem neuen E-Reader. Wir freuen uns über die Kooperation mit dem innovativen Buchhandelsunternehmen aus Süddeutschland.

Archiv

Archiv mit allen Pressemitteilungen

Presse-Kontakt

Anja Kalischke-Bäuerle
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH
Neue Brücke 2, 70173 Stuttgart
Fon +49(0)711 184 220 20
Fax +49(0)711 184 220 00
akb@digitalpublishers.de